Dienstag, 12.12.2017
StartseiteMusik-PanoramaSonaten und Quintette13.03.2017

Spannungen - Musik im Kraftwerk Heimbach 2016Sonaten und Quintette

Musikalische Abwechslung ist Programm beim Kammermusikfestival "Spannungen" in Heimbach - und das betrifft nicht nur die Mischung der Epochen von der Klassik bis zur Moderne, sondern auch die Besetzungen: Am 26. Juni 2016 erklangen zwei Sonaten für Streichinstrument und Klavier sowie zwei Quintette.

Am Mikrofon: Norbert Hornig

Blick auf das Jugendstilgebäude des Wasserkraftwerks Heimbach in der Eifel (picture alliance / dpa / Roland Scheidemann)
Exquisite Programme - beim Kammermusikfestival in Heimbach (picture alliance / dpa / Roland Scheidemann)

Für die Geigerin Antje Weithaas ist die erste Violinsonate von Sergej Prokofjew "eines der ernstesten und tiefsten Werke dieses Komponisten". Der Grund für diese Einschätzung ist klar, denn die Sonate entstand im Schatten des Zweiten Weltkrieges. Als markantes und forderndes Stück erklang sie zu Beginn des Matinéekonzertes beim Kammermusikfest Spannungen 2016. Geradezu unverfänglich und leicht wirkt danach das "Bläserquintett, op. 43" des dänischen Komponisten Carl Nielsen. In tiefste Gefilde der Romantik führt die "Cellosonate" von Frédéric Chopin. Cellisten und Publikum lieben das Werk nicht zuletzt wegen des melodienseligen langsamen Satzes, in dem man sich träumerisch verlieren kann. Im "Quintett, op. 39" von Sergej Prokofjew lernen wir den Komponisten von seiner unbeschwerten, humorigen Seite kennen. Denn das mit Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass ungewöhnlich besetzte Werk ist eine Ballettmusik in sechs Sätzen, die sich um Szenen aus dem Zirkusleben dreht.

Sergej Prokofjew
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 f-Moll, op. 80

Carl Nielsen
Quintett für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn, op. 43

Frédéric Chopin
Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll, op. 65

Sergej Prokofjew
Quintett für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass g-Moll, op. 39

Antje Weithaas / Elisabeth Kufferath, Violine
Maya Meron, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Edicson Ruiz, Kontrabass
Juliette Bausor, Flöte
Steven Hudson, Oboe
Jean Johnson / Sharon Kam, Klarinette
Theo Plath, Fagott
Kristian Katzenberger, Horn
Steven Osborne, Klavier

Aufnahme vom 26. Juni 2016 aus dem Wasserkraftwerk Heimbach, Eifel

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk