Dienstag, 22.05.2018
 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute
StartseiteSport AktuellAuftakt der Veranstaltungswoche in Kiel14.05.2018

Special OlympicsAuftakt der Veranstaltungswoche in Kiel

In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt laufen die Special Olympics. Unter dem Motto "Gemeinsam stark" treten 4600 Sportler in 19 Disziplinen und in unterschiedlichen Leistungsklassen gegeneinander an. Insgesamt rechnet Kiel mit 13 000 Gästen.

Von Christian Nagel

Zwei Athleten sprinten über die Tartanbahn. (imago )
Die Nationalen Special Olympics finden dieses Jahr in Kiel statt. (imago )
Mehr zum Thema

Special Olympics

Special Olympics Besonders begabt

Special Olympics "Wir haben einen großen Zuspruch"

In Kiel haben die Special Olympics begonnen. Zu den Sportspielen für Menschen mit geistigen oder mehrfacher Behinderung werden 4.600 Athleten in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt erwartet. Mit Trainern, Betreuern, Helfern und Familienangehörigen steigt die Zahl der Gäste nach Angaben der Veranstalter auf rund 13.000. Eine Rekordbeteiligung. Unter dem Motto "Gemeinsam stark" treten die Sportler in 19 Disziplinen und in unterschiedlichen Leistungsklassen gegeneinander an. Zum Beispiel beim Fußball, Handball, Beach-Volleyball, Judo und, zum ersten Mal, Segeln. In 16 Sportarten treffen behinderte und nicht-behinderte Menschen aufeinander.

Sonderurlaub für Mitarbeiter der Landesregierung

Erstmals finden einige Wettkämpfe in den Abendstunden statt. Das Organisationskomitee will so Berufstätigen ermöglichen, als Zuschauer bei den Special Olympics dabei zu sein. Für den reibungslosen Ablauf der fünftägigen Veranstaltung haben sich rund 2.200 Freiwillige gemeldet. Allein 100 Mitarbeiter der Landesregierung haben für die Veranstaltungswoche Sonderurlaub bekommen. Auch Allgemeinmediziner, Zahnärzte und Physiotherapeuten unterstützen die Special Olympics und bieten den Athleten im Rahmen eines medizinischen Programms in ihrer Freizeit ihre Unterstützung an. Eröffnet wurden die Special Olympics am Montagabend in der Kieler Arena von Schirmherrin Elke Büdenbender, der Frau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.  

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk