Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Sportausschuss-Vorsitzende Freitag"Sportler müssen sich ihre Spiele zurückholen"

Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag (dpa / picture-alliance / Gregor Fischer)
Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, beklagt die Passivität des Sports. (dpa / picture-alliance / Gregor Fischer)

Angesichts von Dopingskandalen und politischen Krisen hat die Vorsitzende des Sportausschusses, Freitag, die Athleten aufgefordert, die Aufmerksamkeit zurück zu erringen.

Freitag sagte im Deutschlandfunk, der Kern der olympischen Idee - die Interessen von Athleten - sei in den Hintergrund zurückgetreten. Das werde auch von der Bevölkerung erkannt: Nicht grundlos würden sich Menschen in München oder Hamburg davon abwenden, sich für Olympische Spiele zu bewerben. Der Gigantismus, die Vermarktungsmaschinerie, Korruption und Doping würden sie abstoßen.

Die Möglichkeit, dass das Russische Olympische Komitee schon vor der Schlussfeier durch das IOC rehabilitiert werden könnte, sah Freitag skeptisch. Sie sagte: "Für mich wäre es eindeutig zu früh, wenn die russische Mannschaft jetzt wieder mit russischer Fahne ins Stadion kommen dürfte." Sie beklage schon sehr lange, dass der Sport nicht alleine in der Lage und auch nicht willens sei, das Problem in den Griff zu bekommen.

Diese Nachricht wurde am 14.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.