• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteSport AktuellDer Konkurrent im eigenen Haus12.05.2014

Sportjournalismus Der Konkurrent im eigenen Haus

Was sind Nachrichten noch wert? Das fragten sich Sportjournalisten in Berlin - und stellten fest: In Tageszeitungen finden sie - anders als früher - kaum noch statt. Neuigkeiten aus der Welt rund um den Wettkampf bahnen sich meist bereits vorher den digitalen Weg. Und auch Fans mischen mit.

Von Daniel Bouhs

Ein Journalist hält ein Smartphone hoch. (dpa/ederico Gambarini)
Das Smartphone wird auch im Journalismus immer wichtiger. (dpa/ederico Gambarini)

Im Zeitalter von Smartphones sei auch der Fan zum Reporter geworden, berichtet Daniel Bouhs von der Podiumsdiskussion in Berlin am Montagabend zum Einfluss des Internets auf den Sportjournalismus. Eine weitere hier diskutierte Entwicklung: die Verschiebung klassischer Achsen der Berichterstattung. So macht eine formals klassische Printmacht wie Springer inzwischen mit bild.de im Bewegbildbereich der ARD-Sportschau Konkurrenz.

Den Beitrag können Sie als Audio mindestens bis zum 13. Oktober 2014 nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk