Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:06:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

"Sprachpanscher"-ShortlistKritik am Begriff "godspots"

Das "godspot"-Angebot der Evangelischen Kirche (Screenshot der Seite www.godspot.de, aufgerufen am 19.6.17)
Das "godspot"-Angebot der Evangelischen Kirche steht in der Kritik des Vereins Deutsche Sprache. (Screenshot der Seite www.godspot.de, aufgerufen am 19.6.17)

Der Verein Deutsche Sprache kämpft beharrlich gegen Anglizismen - und nimmt nun die Evangelische Kirche ins Visier.

Die Sprachschützer haben die Liste ihrer Kandidaten für den Negativ-Preis "Sprachpanscher des Jahres" bekanntgegeben. Und da stehen dieses Jahr die "godspots" ganz oben. Der Verein kritisiert die Wortschöpfung aus den Bestandteilen "god" für Gott und "spot" von Hotspot. Gemeint ist das kostenlose WLAN in vielen Kirchen - und mit Wortkreationen wie dem "godspot" habe die Evangelische Kirche das Erbe ihres Gründers ausgerechnet im Lutherjahr lächerlich gemacht.

Auch nicht glücklich sind die Sprachschützer mit dem offiziellen Liederbuch für den Kirchentag in Wittenberg. Denn dort sei das Lied "Der Mond ist aufgegangen" abgeändert worden. Zitat aus der Pressemitteilung: "Aus 'und unseren kranken Nachbarn auch (...) wird genderneutral 'und alle kranken Menschen auch', neben anderen Manipulationen an diesem klassischen Text."

Neben der Evangelischen Kirche stehen aber unter anderem auch Air Berlin und CDU-Generalsekretär Peter Tauber in der Kritik.

Wer nun den Titel "Sprachpanscher des Jahres" bekommt, darüber entscheiden die mehr als 35.000 Mitglieder des Vereins Deutsche Sprache. Das Ergebnis soll dann Ende August feststehen.