Der Unabhängigkeitsplatz in der ukrainischen Hauptstadt Kiew, gesehen durch eine EU-Flagge.

Europäische UnionWirtschaftssanktionen gegen Russland stehen

Die EU macht Ernst. Die Botschafter haben sich auf Wirtschaftssanktionen gegen Russland verständigt. So sollen der Zugang zu den EU-Finanzmärkten erschwert und Rüstungsexporte nach Russland verboten werden. Die Maßnahmen könnten bereits Donnerstag greifen. Mehr

Ein Frontschaufellader fährt in einem Salzschacht des Erkundungsbergwerkes der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe in Gorleben, Niedersachsen

AtommülllagerErkundungsbergwerk Gorleben wird weitgehend geschlossen

Über 35 Jahre lang wurde in Gorleben geforscht – und fast genauso lang erbittert gegen einen Ausbau zum Atommüll-Endlager gekämpft. Heute haben die Gegner einen Teilerfolg erzielt. Der Bund und das Land Niedersachsen wollen den Salzstock stilllegen. Fast. Mehr

Die Leiterin der bayerischen Staatskanzlei Christine Haderthauer (CSU) kommt am 17.03.2014 zur CSU-Vorstandssitzung in die Parteizentrale in München (Bayern).

Modellauto-AffäreHaderthauer droht Aufhebung der Immunität

Der bayerischen Staatskanzleichefin Christine Haderthauer droht die Aufhebung ihrer Immunität. Die Münchner Staatsanwaltschaft will gegen die CSU-Politikerin wegen Betrugsvorwürfen ermitteln. Nach einem Krisentreffen stellte die CSU-Parteispitze klar: Haderthauer bleibt im Amt. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Nahost-Konflikt Massiver Angriff auf den Gazastreifen

Die vergangene Nacht war eine der schlimmsten, die der Gazastreifen bislang erlebt hat. Das Gebiet wurde von der israelischen Armee massiv mit Artillerie, von Kriegsschiffen und aus der Luft beschossen. Nach einem israelischen Angriff steht das einzige Kraftwerk im Gazastreifen in Flammen. Mehr

 
 
 

Debatte um Rüstungsexporte "Die Politik muss ihre Haltung klären"

INTERVIEW Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel(SPD) will das Geschäft mit Waffen zurückfahren. In Bezug auf Russland sei das in der aktuellen Situation absolut richtig, sagte der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie Georg Wilhelm Adamowitsch im DLF. Generell müsse die deutsche Politik jedoch ihre Haltung zu Rüstungsexporten neu definieren. Mehr

 

Ukraine Jazenjuks Rücktritt und mögliche Neuwahlen

Ende vergangener Woche hat der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk sein Amt niedergelegt. Grund war der Bruch der Regierungskoalition. Neuwahlen zu Kriegszeiten hatte Jazenjuk eigentlich abgelehnt und als unverantwortlich bezeichnet. Mehr

 
 
 

Sanktionen gegen Russland "Politikwechsel unwahrscheinlich"

INTERVIEW In autoritär geführten Staaten sei die Wahrscheinlichkeit sehr gering, durch Sanktionen einen Politikwechsel zu erreichen, sagte Erdal Yalcin vom Ifo-Institut im DLF. Auf lange Sicht brauche es gegenüber Russland eher eine Strategie der Integration, so der Wirtschaftswissenschaftler. Mehr

 
 
 

Zukunft von Gorleben Zuschütten oder Neustarten?

Vor einem Jahr wurden die Erkundungsarbeiten im hoch umstrittenen Atommülllager Gorleben gestoppt. Lange haben Bund und Länder darüber verhandelt, was mit dem Schacht passieren soll. Heute wollen sie das Ergebnis verkünden. Es dürfte niemanden wirklich zufriedenstellen. Mehr

Finanzbranche Analyst nennt Bilanz der Deutschen Bank "erbärmlich"

Die Bilanz der Deutschen Bank sorgte heute für unterschiedliche Reaktionen. Der Gewinn sackte um 29 Prozent auf 238 Millionen Euro ab. Die Bank erklärte, das liege vor allem daran, dass Kosten für Rechtsstreitigkeiten nicht von der Ertragssteuer abgezogen werden dürften. Aber sonst laufe alles bestens, sagte Co-Vorstand Anshu Jain. Analysten widersprechen. Mehr

 
 

Regisseur Dominik Graf Warum "Tatort"-Krimis "Daumenlutsch-Fernsehen" sind

Dominik Grafs neuer Film "Die Geliebten Schwestern" erzählt eine Ménage à trois zwischen dem Dichter Friedrich Schiller und zwei mittellosen adlige Schwestern. Welche Erzähltricks er anwendet und warum der ARD-Krimi Tatort Daumenlutschfernsehen ist, verrät er im Deutschlandfunk. Mehr

1.072 Seiten Erster Weltkrieg Besonnene Leser benötigt

Vor zwölf Jahren hat Jörg Friedrich mit seinem Buch „Der Brand" gezeigt, dass er historische Debatten auslösen kann. Er beschrieb darin die verheerenden Folgen des alliierten Luftkriegs im Zweiten Weltkrieg für Deutschland. Nun hat Friedrich sich den Ersten Weltkrieg vorgenommen, und dabei nicht zuletzt die Schuldfrage. Mehr

Wirtschaft

Commerzbank Konzern will stärker sparen als bislang bekannt

Erst vor gut einem Jahr hatte die Commerzbank beschlossen, 5.200 Mitarbeiter zu entlassen - darunter auch Vorstände. Doch das reicht offenbar noch nicht, um das zweitgrößte deutsche Geldhaus zu sanieren. Nun ist durchgesickert, dass der Rotstift erneut zum Einsatz kommen soll. Mehr

 
 
 

Wissen

Bakterien Legionellen - Risiko in Haus und Wohnung

Legionellen können schwere Lungenerkrankungen verursachen. Insbesondere in Warmwasser vermehren sich die Keime und können etwa beim Duschen eingeatmet werden. Was gegen Legionellen hilft, fasst der Verbrauchertipp zusammen. Mehr

 
 
 

Europa

Nahost-Konflikt Juden, Muslime und ihr Alltag in London

Auch in der britischen Hauptstadt finden Pro-Palästina-Demonstrationen statt. Für viele beeinträchtige der Konflikt nicht das Alltagsleben zwischen Muslimen und Juden in Großbritannien. Allerdings steigen laut der jüdischen Community Security Trust die Zahlen von antisemitischen Beleidigungen. Mehr

 
 

Kultur

Sad Rap Traurige Rapper im 21. Jahrhundert

Bei amerikanischen Rappern wie Drake, Kanye West oder Future gehört es längst zum guten Ton, die eigene Traurigkeit in den Vordergrund ihrer lyrischen Reflexionen zu stellen. Im Internet kursieren schon Genre-Bezeichnungen wie Sad Rap. Woher kommt dieses Interesse für die Traurigkeit? Mehr

 
 
 

Literatur

Erich Kästner Mehr als nur ein Kinderbuchautor

Mit "Pünktchen und Anton", "Das fliegende Klassenzimmer" oder "Das doppelte Lottchen" hat Erich Kästner die Kinderliteratur um etliche Klassiker bereichert. Aber das Schreiben von Kinderbüchern und Unterhaltungsromanen war nur eine Facette des Autors, der vor 40 Jahren starb. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Betreuungsgeld "Rückmeldungen der Familien sind positiv"

INTERVIEW Viele Menschen müssten in der Betreuung ihrer Kinder flexibel sein, sagte die CSU-Politikerin Angelika Niebler im DLF. Genau für diese Familien sei das Betreuungsgeld eine gute Sache. Im Übrigen zeige die Nachfrage, dass es großen Bedarf am Betreuungsgeld gebe. Kritik am System lässt die Chefin der Frauenunion Bayern nicht gelten. Mehr

 
 

Sport

Fussball-WM Zahlreiche Festnahmen wegen illegaler Wetten

Vor und während der Fußball-WM in Brasilien war die Sorge vor Spielmanipulationen groß. Schließlich gab es in den letzten Jahren mehrere schwere Fälle dieser Art. Dahinter stand oft die "Wettmafia" aus Südostasien. Heute meldet "Der Spiegel", dass acht Männer in Las Vegas verhaftet wurden - wegen Sportwetten bei der WM. Mehr

 
 
 

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Presseschau

Internationale Presseschau Dienstag, 29. Juli 2014 12:50 Uhr

Es geht um das Yukos-Urteil des Ständigen Schiedsgerichtshofs in Den Haag, den Gaza-Konflikt und die Kämpfe in Libyen.

Programmtipps

Das Feature | 29.07.2014 19:15 Uhr Die Sieger von Kundus

Auch das zählt zur Bilanz der deutschen Afghanistan-Mission: Um eigene Verluste zu vermeiden und Mittel einzusparen, schloss die Bundeswehr Allianzen mit korrupten Provinzfürsten, mit Klein- und Schwerkriminellen, die die Bevölkerung ausplündern. Sie sind die eigentlichen Gewinner des bislang größten deutschen Auslandseinsatzes. Mehr

 

Hörspiel | 29.07.2014 20:10 Uhr Irres Licht

Der Musiker und Komponist Uwe Dierksen und der Schriftsteller Matthias Göritz haben gemeinsam ein Libretto für ein musikalisches Hörstück erarbeitet. Erzählt wird in assoziativen Bildfolgen die Erinnerungsreise eines Mannes, die einem Drogentrip gleicht. Mehr

 

Jazz | 29.07.2014 21:05 Uhr Rolf und Joachim Kühn

Sie haben die deutsche und europäische Jazzentwicklung mehr als ein halbes Jahrhundert lang mitgestaltet: die Brüder Rolf und Joachim Kühn. Sie sind 85 und 70 Jahre alt, aber anders als manch gleichaltriger Kollege haben sie bis heute ihren Stil immer weiterentwickelt. Mehr

 
 

Die neuen Seiten

Häufig gestellte Fragen
Wo sind die MP3s geblieben? Und wo finde ich meine Lieblingssendung? Diese und weitere Fragen, die Sie uns nach dem Relaunch hinterlassen haben, versuchen wir zu beantworten.