Ägyptische Armeesoldaten auf einem bewaffneten Fahrzeug kontrollieren das Gebiet nahe des Außenministeriums, wo im September 2014 eine Autobombe explodierte.

Anschläge in SinaiÄgypten verhängt Ausnahmezustand

In einem Teil der nördlichen Sinai-Halbinsel gilt für drei Monate der Ausnahmezustand. Außerdem schlossen die ägyptischen Behörden den Grenzübergang Rafah zum Gazastreifen. Kairo reagiert damit auf zwei Anschläge auf Soldaten mit mindestens 31 Toten. Mehr

Heike Taubert, Andreas Bausewein und Christoph Matschie sitzen an einem Tisch bei einer Parteisitzung.

SPD in ThüringenRot-Rot-Grün auf der Agenda

Der SPD-Parteitag in Erfurt berät über die geplante rot-rot-grüne Koalition in Thüringen. So mancher Sozialdemokrat hat ein Problem, mit den Linken zu regieren. Denn wer in der DDR verfolgt wurde, der sieht in der SED-Nachfolgepartei die Peiniger von einst. Mehr

Ein Mann mit Regenschirm läuft in der westukrainischen Stadt Lviv an einem Wahlplakat vorbei, das an einem Laternenmast klebt.

Ukraine vor der Wahl"Zu viele Oligarchen in der Politik"

INTERVIEW Die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Rebecca Harms, sieht den Kampf gegen die Korruption als wichtigste Aufgabe der neuen ukrainischen Führung. Sonst werde es schon bald eine neue Maidan-Bewegung geben, sagte Harms im DLF. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Milliarden-Nachzahlung "Briten wussten, was auf sie zukommt"

INTERVIEW Die CSU-Europapolitikerin Monika Hohlmeier hat kein Verständnis für den Unmut des britischen Premiers Cameron. Er lehnt die von der EU-Kommission geforderte Nachzahlung in Höhe von 2,1 Milliarden Euro ab. Großbritannien habe selbst jahrelang von der Regelung profitiert, sagte Hohlmeier im Deutschlandfunk. Mehr

 
 
 

Bahn-Tarifkonflikt Initiative fordert Weselsky-Rücktritt

INTERVIEW In der Lokführergewerkschaft GDL wächst offenbar der Widerstand gegen den Vorsitzenden, Claus Weselsky. Die Führung habe es in der Vergangenheit versäumt, den Organisationsgrad unter den Zugbegleitern zu erhöhen, sagte der Sprecher der Initiative für mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der GDL, Volker Siewke, im DLF. Mehr

 

Ukraine Wahlen in Zeiten des Krieges

Es ist eine wilde Wahl: Viele der 29 Parteien, die ins ukrainische Parlament einziehen wollen, sind neu. Die Politiker dahinter sind es nicht unbedingt. Manche distanzieren sich von ihren Parteien, andere führen Wahlkampf mit der Waffe. Und doch sehen viele Ukrainer in der Wahl den einzigen Ausweg aus der Krise. Mehr

 
 

Korrespondentengespräch "Es ist wichtig, in Deutschland über Russland aufzuklären"

Gesine Dornblüth ist DLF-Korrespondentin in Moskau. Im Gespräch erzählt sie von Minustemperaturen und anderen Tücken ihrer Arbeit, welche Bedeutung die Fernsehberichterstattung für russische Zuschauer hat und wie es um die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung in Moskau bestellt ist. Mehr

Karstadt Gewerkschaften kritisieren Sparpläne

Sechs Warenhäuser sollen geschlossen werden, über 2.000 Mitarbeiter müssen gehen - der Warenhauskonzern Karstadt plant tiefe Einschnitte bei seiner Belegschaft und fordert darüber hinaus Kürzungen bei Gehältern, Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Von den Gewerkschaften kommt scharfe Kritik. Mehr

Abel Gance Zwischen Heroisierung und Anklage

Vor 125 Jahren wurde der französische Filmpionier Abel Gance geboren. Er drehte den ersten Antikriegsfilm der Geschichte, später allerdings auch ein verklärendes Epos über Napoleon. Schon damals sah er im Film "das größte Medium des menschlichen Geistes". Mehr

Babyboomer werden 50 Was wollt ihr denn alle hier?

Es war der geburtenstärkste Jahrgang in der deutschen Geschichte. Mehr als 1,3 Millionen Menschen kamen 1964 in Deutschland zur Welt. 2014 feiern sie ihren 50. Geburtstag, die Stefans und Michaels, die Petras und Sabines. Waren die Babyboomer eine Generation? Mehr

EZB-Bankenstresstest "Sicherheit auf keinen Fall gewährleistet"

INTERVIEW Am Sonntag werden die Ergebnisse des EZB-Stresstests erwartet. Eine 100-prozentige Sicherheit im Bankensystem gebe es trotzdem nicht, sagte der Experte für Bankenwirtschaft und Finanzdienstleistungen, Hans-Peter Burghof, im DLF. Das Stress-Szenario, was simuliert wurde, müsse so nicht eintreten. Mehr

Spaniens Exklave Melilla Ein Zaun gegen Flüchtlinge

Die Stadt Melilla steht beispielhaft für den Strom afrikanischer Flüchtlinge, die nach Europa einreisen wollen. Spanien hat seine Exklave in Nordafrika mit meterhohen Grenzzäunen eingefriedet. Damit sollen die Flüchtlinge schon auf der anderen Seite des Meeres abgewehrt werden. Mehr

 
 

Dossier IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Wirtschaft

EU-Gipfel "Der Schlendrian in Europa geht weiter"

INTERVIEW Aus Sicht des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Frank Schaeffler (FDP) ist die Euro-Krise noch lange nicht vorbei. Statt durch neue Schulden kurzfristig das Wachstum fördern zu wollen, müssten die Mitgliedsstaaten ihre Arbeitsmärkte reformieren. Andernfalls zahlten die Steuerzahler und Sparer die Zeche. Mehr

 
 
 

Wissen

Homo floresiensis 10 Jahre Streit um Hobbits

Das Jahr 2004 markiert in der Paläoanthropologie einen der größten Einschnitte, die es je in dieser Disziplin gegeben hat. Forscher hatten die Knochen einer neuen Menschenart präsentiert, die sie Homo floresiensis nannten. Die Überraschung bestand darin, dass diese Spezies in keine der gängigen Stammbaumtheorien passte. Mehr

 
 
 
 

Europa

EU-Klimakompromiss Eine windelweiche Regelung

KOMMENTAR Dass sich die EU-Mitgliedsstaaten überhaupt auf neue Klimaziele verständigen konnten, ist bereits ein Erfolg, kommentiert Jörg Münchenberg. Weil es an verbindlichen Vorgaben fehlt, wird aber künftig der Langsamste das Tempo vorgeben - Europa hat damit seine Vorreiterrolle in der Klimapolitik verloren. Mehr

 
 
 

Kultur

Biennale Fünf "Denker" für Venedig

INTERVIEW Die spannende Frage, welche Künstler Deutschland bei der Biennale in Venedig vertreten, ist gelüftet: Im Deutschlandfunk erklärte der Kommissar des deutschen Pavillons Florian Ebner, welche Hoffnungen er in die Künstler setze und gab schon mal einen kleinen Ausblick auf das, was die Zuschauer erwarten wird. Mehr

 
 
 
 

Literatur

Krimi Der Tote im Kopf

Was, wenn die Toten mit einem Sprechen? In Franz Doblers neuem Roman geht einem Polizist ein jungen Dealer, den er erschossen hat, nicht aus dem Kopf. So außergewöhnlich sei das nicht, erklärt Dobler - der permanente Sprachfluss im Kopf binde immer wieder Menschen ein. Deshalb ist sein Buch auch mehr als ein Krimi. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Dorothea Schlegel Erfinderin der romantischen Ehe

Heiraten, weil er eine Haushälterin und sie einen Versorger braucht - praktische Gründe waren um das Jahr 1800 Ausgangspunkt vieler Ehen. Nicht so bei der Schriftstellerin und Übersetzerin Dorothea Schlegel. Sie ermutigte andere Frauen zur Emanzipation - und lebte die "wilde Ehe" direkt vor. Mehr

 
 
 

Sport

Werner Seelenbinder Der Ringer, der Hitler bekämpfte

Er war ein erfolgreicher Ringer und vertrat Deutschland bei vielen internationalen Wettkämpfen. Gleichzeitig war Werner Seelenbinder erklärter Gegner von Adolf Hitler, was er auch offen zeigte. Vor 70 Jahren wurde der Widerstandskämpfer hingerichtet - und ist in Westdeutschland weitgehend vergessen. Mehr

 
 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Samstag, 25. Oktober 2014 07:05 Uhr

Mit Kommentaren zur Nachzahlungsforderung der EU gegenüber Großbritannien, zu den Klimabeschlüssen des EU-Gipfels und zur Zukunft der Warenhauskette Karstadt.

Reihen und Schwerpunkte

Digitale Studi-Tools Mit Campus & Karriere digital ins Studium

Literaturrecherche am Smartphone, digitaler Zettelkasten, oder Textverarbeitung in der Cloud. Online-Tools und Apps erleichtern den Studienalltag. Aber welche digitalen Werkzeuge sind wirklich nützlich? Mehr

 

Programmtipps

PISAplus | 25.10.2014 14:05 Uhr Wie geht Schule mit Islamismus um?

Die Terrormiliz IS und ihre Gräueltaten beherrschen die Medienschlagzeilen. Längst hat dieses Thema aber auch die Schulhöfe und Klassenzimmer erreicht, wenn Mitschüler sich radikalisieren. Wie gehen Schulen damit um - fragt PISAplus. Mehr

 

Atelier neuer Musik | 25.10.2014 22:05 Uhr "Meine Musik ist Dienst"

Sein Orgelspiel hochvirtuos, aus tiefen Quellen belebt: So hören wir heute die Einspielungen des Organisten Herbert Collum an der Orgel der Dresdner Kreuzkirche, die sein Hausinstrument war, oder an den Silbermann-Orgeln der Region. Doch er war mehr als nur ein brillanter Virtuose. Mehr

 

Lange Nacht | 25.10.2014 23:05 Uhr Ein Zauberer auf dem Sender

Als 1923/24 in Deutschland die ersten Programmgesellschaften gegründet wurden, herrschte zunächst oft Langeweile im Äther: morgens Gymnastik und kirchliche Feiern, mittags Kochrezepte und Zeitsignale, abends ein Konzert oder ein "belehrender Vortrag" und zum Schluss das Deutschlandlied. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.