• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 

Aktuelle Themen

Griechenland"Depressionen und Suizide haben stark zugenommen"

INTERVIEW Es gebe sicher Politiker, die die Verelendung großer Teile der griechischen Bevölkerung bewusst in Kauf nähmen, sagte der Armutsforscher Christoph Butterwegge im DLF. Viele Verantwortliche hätten wenig Sensibilität für Not und soziale Ungerechtigkeit. Europa müsse aber Solidarität zeigen, statt Austerität zu diktieren.

Die Nachrichten

aktualisiert vor 71 Minuten alle Nachrichten | RSS

Tour de France 2015Achtung, Sturzgefahr!

KOMMENTAR Die 102. "Tour de France" startet am Samstag in Utrecht. Es ist die Chance auf einen Neuanfang, kommentiert Matthias Friebe. Nicht nur für die Favoriten ist allerdings die Sturzgefahr groß, sondern auch für die neue Generation Radfahrer, die mit Doping nichts zu tun haben will - denn der Verdacht fährt immer mit. Darüber könnte auch die ARD stürzen, die erstmals wieder live überträgt.

InlandsgeheimdienstBundestag beschließt Reform des Verfassungsschutzes

Knapp vier Jahre nach Aufdeckung der Mordserie des rechtsextremen NSU wird der Verfassungsschutz grundlegend reformiert. Die Behörden sollen künftig intensiver Informationen austauschen. Zudem soll das Bundesamt für Verfassungsschutz mehr Befugnisse bekommen und in den Ländern operativ eingreifen können.

WelternährungsprogrammSyrische Flüchtlinge erhalten weniger Unterstützung

Das Welternährungsprogramm WFP reduziert aus Geldmangel seine Hilfe für syrische Flüchtlinge. Im Libanon würden die Lebensmittelgutscheine pro Person und Monat um die Hälfte gekürzt. Viele Flüchtlinge in Jordanien sollen bald gar keine Unterstützung mehr erhalten. Es fehlen 124 Millionen Euro in den kommenden Monaten.

EnergiewendeHendricks kritisiert Klimapaket der Bundesregierung

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks geht auf Distanz zu den energiepolitischen Beschlüssen des Koalitionsgipfels. Die Union habe mit ihrer Ablehnung der Kohleabgabe "eine deutlich teurere Alternative erwirkt", schrieb die SPD-Politikerin in einem Gastbeitrag für die "Welt". Aber auch aus den Reihen der CDU gibt es Kritik.

NSA-AffäreStröbele hält Ausspionieren von Merkel für bewiesen

INTERVIEW Hans-Christian Ströbele fordert von der Bundesregierung, dass sie in der Spionage-Affäre Klartext mit den USA spricht. Die Regierung müsse "endlich deutlich" gegenüber den USA auftreten und Hilfe bei der Aufklärung der neuesten Spionagefälle fordern, sagte der Grünen-Politiker im DLF.

(Deutschlandfunk)

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Nachrichtenleicht

Logo von Nachrichten leicht (Deutschlandfunk)

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche lernen nicht so schnell Neues. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Freitag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Programmtipps


Entdecken sie den Deutschlandfunk