(picture alliance / dpa /   Jiang Xin )

RekordgewinnDer Apple-Wahnsinn

KOMMENTAR Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones und 18 Milliarden Dollar Gewinn – Apple verdiene sein Geld mit faszinierender Leichtigkeit, kommentiert Benjamin Hammer. Weniger gut seien die anderen Gründe für diesen Rekord in der Wirtschaftsgeschichte. Mehr

(picture alliance / dpa / Jens Büttner)

Neue NutzungsbedingungenDatenschützer drohen Facebook

In wenigen Tagen will Facebook seine Geschäftsbedingungen ändern. Das soll die Nutzung vereinfachen, aber auch die Erhebung und Verknüpfung von Daten. Deutsche Datenschützer haben Bedenken - und fordern ein neues Datenschutzrecht für die EU. Mehr

Israelische Truppe auf den Golanhöhen (29.04.2010) (dpa / picture-alliance / Atef Safadi)

GolanhöhenTote bei Angriff auf Armeekonvoi

An der Grenze zwischen Israel und dem Libanon hat es gegenseitige Angriffe gegeben. Ein israelisches Militärfahrzeug wurde nach Armee-Angaben von einer Panzerabwehrrakete aus dem Libanon getroffen. Insgesamt drei Soldaten sterben bei den Kämpfen. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

BGH-Urteil zur Samenspende Name des Vaters ist Kinderrecht

Kinder haben grundsätzlich ein Recht darauf, frühzeitig den Namen ihres biologischen Vaters zu erfahren. Ein Mindestalter sei nicht erforderlich, entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Zwei 12 und 17 Jahre alte Schwestern hatten eine Reproduktionsklinik verklagt.  Mehr

Pegida Kathrin Oertel steigt aus

Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel und weitere Mitglieder des Organisationsteams der islamkritischen Bewegung haben alle Funktionen und Ämter niedergelegt. Bei einer Sitzung sei es zu einem Zerwürfnis gekommen, berichten verschiedene Medien. Mehr

 
 

Mindestlohn-Debatte Dokumentationspflicht nervt Arbeitgeber

Der Mindestlohn bleibt innerhalb der Regierungskoalition umstritten. Genau wie aus Unternehmersicht die Pflicht, die mit Mindestlohn geleisteten Arbeitsstunden zu dokumentieren. Manche Branchen empfinden das als schwere bürokratische Belastung. Mehr

 

Kritik an Russland-Sanktionen "Tsipras möchte Stärke zeigen"

INTERVIEW Ministerpräsident Alexis Tsipras hat die EU-Sanktionspolitik gegenüber Russland attackiert. "Er möchte zeigen, dass jetzt ein anderer Ton aus Athen kommt", sagte Julian Rappold von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik im DLF. Mehr

Griechenland Tsipras holt Ex-Beamte zurück

Der neue griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat einen tiefgreifenden und nachhaltigen Wandel in seinem Land angekündigt. Der Vorsitzende der linken Syriza-Partei sagte, Privatisierungen werden gestoppt, der Beamtenapparat wieder deutlich aufgestockt. Mehr

 
 
 
 

"Völkermord" an Armeniern Gericht prüft Urteil

Die Verwendung des Begriffs "Völkermord" für die Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren beschäftigt den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Er prüft die Klage eines nationalistischen türkischen Politikers, der in der Schweiz verurteilt worden war. Mehr

Syrien-Friedensgespräche "Moskau hat Einfluss auf Damaskus"

INTERVIEW Der Politikwissenschaftler Volker Perthes hat sich skeptisch zu den Syrien-Friedensgesprächen in Russland geäußert. Dies seien "bestenfalls Sondierungen", sagte Perthes im DLF. Moskau habe aber durchaus Einfluss auf das Assad-Regime. Mehr

Kolumbien "Man muss zur Vergebung bereit sein"

Seit über zwei Jahren führen die kolumbianische Regierung und die linksgerichtete FARC-Guerilla Friedensgespräche. Derzeit wird über die Opfer des Konfliktes gesprochen. Einige von ihnen sitzen auch in der kolumbianischen Regierung, die auf Aussöhnung setzt, sowie im Parlament. Mehr

Wolkenimpfen Wettermachen in Wyoming

Das Prinzip ist seit Langem bekannt: Man kann künstlich Regen erzeugen, wenn man feinste Salzpartikel als Kristallisationskeime in feuchte Luft einbringt. Doch die Ausbeute ist offenbar gering. Das zeigen Erfahrungen aus einem sechsjährigen Projekt in den USA. Mehr

 

CO2-Ausstoss von Pkw "Wir bremsen den Fortschritt in die Klimafreundlichkeit"

INTERVIEW Bis 2022 sollen Neufahrzeuge in Deutschland höchstens 95 Gramm Kohlendioxid ausstoßen dürfen. Schadet das der Autoindustrie? Nein, sagte Ferdinand Dudenhöffer von der der Universität Duisburg-Essen im DLF. Das Gegenteil sei der Fall. Mehr

Wirtschaft

Jahreswirtschaftsbericht Regierung rechnet mit besserer Konjunktur

Die Bundesregierung hat ihre Konjunkturprognose für das laufende Jahr offiziell angehoben. Für 2015 rechnet sie mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,5 Prozent, wie aus dem am Mittwoch vom Kabinett verabschiedeten Jahreswirtschaftsbericht hervorgeht. Mehr

 
 
 

Wissen

Qualitätssicherung Neurowissenschaften in der Glaubwürdigkeitskrise

Weit mehr als die Hälfte aller neurowissenschaftlichen Studien taugen nichts. Zu diesem niederschmetternden Ergebnis kamen gleiche mehrere Untersuchungen der letzten Jahre. Zwei renommierte deutsche Neurowissenschaftler fordern deshalb eine stärkere Kontrolle der eigenen Zunft. Mehr

 
 
 

Europa

Türkei Pressefreiheit nur zum Teil

Die Türkei steht immer wieder wegen mangelnder Pressefreiheit in der Kritik. Zuletzt machten Journalistenverhaftungen und Kontrollen bei der Zeitung "Cumhuriyet" Schlagzeilen. "Es herrscht ein ständiger Druck", beklagen Redakteure. Mehr

 
 
 

Kultur

"Birdman" Vom Geltungsdrang gefallener Stars

Der Regisseur Alejandro Gonzáles Iñárritu ist ein Meister des episodischen Erzählens. Nach Film-Mosaiken wie "21 Gramm" oder "Babel" hat sich der Mexikaner jetzt einem anderen Genre zugewandt. "Birdman" ist seine erste Komödie - und zählt zu Recht zu den großen Oscar-Favoriten Mehr

 
 
 

Literatur

Buch "Auschwitz-TV" Ikonografie und Mythenbildung zum Holocaust

In dem Buch "Auschwitz-TV" beschreibt der Filmwissenschaftler Marcus Stiglegger die Darstellung des Holocausts in Fernsehserien. Und er stellt darin fest, dass historische Bilddokumente durch populäre Ikonografie überschrieben werden. Mehr

 
 
 
 

Gesellschaft

Bayern Kompetenzzentren für Hochbegabte

Hochbegabte Schüler sollen nicht mehr nur Klassen überspringen können, sondern auch an ganz normalen Schulen richtig gefördert werden. Dafür wirbt in Bayern eine Stiftung. Acht Gymnasien in dem Freistaat sollen zu Leuchttürmen der Hochbegabtenförderung werden. Mehr

 
 
 

Sport

Handball-WM Deutschland unterliegt Katar

Der Traum vom Halbfinale ist vorüber: Die DHB-Männer haben bei der Weltmeisterschaft das Viertelfinale gegen den Gastgeber verloren. Doch das Turnier ist noch nicht vorüber – jetzt geht es um die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Mehr

 
 
 

Was steckt hinter Pegida?

Was bewegt die selbst ernannten "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands", kurz Pegida, warum misstrauen sie Institutionen und Medien, wer sind die Organisatoren? Beiträge zu diesen und anderen Fragen aus dem DLF-Programm.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Mittwoch, 28. Januar 2015 12:50 Uhr

Viele Zeitungen im Ausland diskutieren über die neue Regierung in Griechenland und die Lage im syrischen Kobane. Doch zunächst Kommentare zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz.

Reihen und Schwerpunkte

Serie Tolle Idee! - Was wurde daraus?

Klappern gehört zum Geschäft - das gilt auch für Wissenschaftler. Weil der Kampf um Fördergelder härter geworden ist, beschäftigen Forschungsinstitute heute PR-Profis, die sicherstellen, dass neue Entdeckungen medial die nötige Aufmerksamkeit erfahren. Mitunter schießen die Wissenschaftskommunikatoren allerdings übers Ziel hinaus. Mehr

 

Programmtipps

Querköpfe | 28.01.2015 21:05 Uhr Schlafen Sie gut, Herr Tucholsky! Erinnerungen an einen Hellsichtigen des Kabaretts

Im Ersten Weltkrieg war er Redakteur einer Soldatenzeitschrift und warb dort für Kriegsanleihen. Doch die persönliche Erfahrung des großen Schlachtens ließ in Kurt Tucholsky schnell eine antimilitaristische Gesinnung wachsen, die er nicht mehr aufgab. Mehr

 

Marktplatz | 29.01.2015 10:10 Uhr Mit Kleidern, Geld oder ein bisschen Zeit unterstützen

Sie kommen aus Syrien, Irak, aus dem Sudan oder der Zentralafrikanischen Republik – meist nur mit einem Koffer oder der Kleidung, die sie am Leib tragen. Flüchtlingen fehlt es an allem. Und so steigt mit der Zahl der Menschen, die in Deutschland ankommen, in der Bevölkerung die Bereitschaft zu helfen. Mehr

 

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 29.01.2015 20:10 Uhr Die Krankheit als ethische Herausforderung

Traditionell wurde der Begriff der Person mit Vernunft und dessen Möglichkeit zum selbstbestimmten Handeln verbunden. Philosophen und Psychiater weisen darauf hin, dass zu einer Person mehr gehört als seine kognitiven Fähigkeiten. Eine wichtige Herangehensweise für dem Umgang mit Demenzkranken. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.