Der türkische Staatspräsident Erdogan beim Empfang von Papst Franziskus in Ankara.

Papst in der TürkeiFranziskus wirbt für Religionsfreiheit

Papst Franziskus hat zum Auftakt seiner Türkeireise die Bedeutung der Religions- und Meinungsfreiheit betont. Wenn den Bürgern beides garantiert sei, rege das Freundschaften an und sei ein Zeichen des Friedens, sagte er bei einem Treffen mit Staatspräsident Erdogan. Mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei der Haushaltsdebatte im Bundestag am 28. November 2014.

BundestagSchwarze Null beschlossene Sache

Sie steht, die schwarze Null. Zumindest auf dem Papier. Der Bundestag hat den ersten Haushalt seit 1969 beschlossen, der keine neuen Schulden vorsieht. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble erklärte: "Daran werden wir alle, auch unsere Nachfolger, gemessen werden." Mehr

An der Reling eines Bootes drängeln sich Flüchtlinge.

Flüchtlingsmission TritonRetter ziehen positive Bilanz

Seit einem Monat läuft an Italiens Küsten die Operation "Triton" der EU-Grenzschutzagentur Frontex. Sie soll Flüchtlinge retten, die aus Afrika über das Mittelmeer in die EU kommen. Nach einem Monat ziehen Behörden und Flüchtlingsorganisationen eine erste Bilanz. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Einwanderungspolitik Cameron will Leistungen kürzen

Premierminister David Cameron hat seine Pläne zur Einwanderungspolitik vorgestellt. Kernidee: Großbritannien soll unattraktiver für Migranten werden - speziell für EU-Bürger. Für den Fall, dass die EU die Pläne abschmettert, drohte er mit dem Austritt aus der Gemeinschaft. Mehr

Unterbringung von Flüchtlingen Bund sichert eine Milliarde zu

Bund und Länder haben ihren Streit um die Versorgungskosten für Flüchtlinge beigelegt und sich auf eine Bundeshilfe in Milliardenhöhe für Länder und Kommunen geeinigt. Im Gegenzug stimmten die Länder dem Asylbewerberleistungsgesetz zu. Der Kompromiss wäre beinahe gescheitert. Mehr

 
 

EU-Kommission Wirtschaftsexperte: Juncker beerdigt Stabilitätspakt

INTERVIEW Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker handelt aus Sicht von Jörg Krämer, dem Chefvolkswirt der Commerzbank, nicht im Geiste des Stabilitätspaktes. Juncker habe es versäumt, die Wächterfunktion in der Europäischen Union zu übernehmen, kritisierte Krämer im DLF. Mehr

 
 
 

Reform Entwurf zur Kfz-Steuersenkung liegt vor

Im Gegenzug zur Pkw-Maut soll für deutsche Autofahrer die Kfz-Steuer sinken. Das hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) versprochen. Wie es aussieht, könnte der Gesetzentwurf noch in diesem Jahr vom Kabinett verabschiedet werden. Ein erster Entwurf liegt zur Abstimmung im Finanzministerium. Mehr

Bahn-Tarifkonflikt Weselsky kämpferisch, aber kompromissbereit

Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft der Lokomotivführer verhandeln wieder. Grundlage ist das jüngste Angebot der Bahn. Knackpunkt bleibt die Forderung der GDL, für alle Berufsgruppen eigene Tarifverträge auszuhandeln. GDL-Chef Weselsky deutete bei den Zugbegleitern aber Kompromissbereitschaft an. Mehr

Reformpläne in Mexiko Das Land vom Verbrechen befreien

Mexikos Präsident Peña Nieto hat eine umfassende Reform der Sicherheitskräfte seines Landes angekündigt. Er reagiert damit auf die Proteste im Land nach dem Verschwinden von 43 Studenten in der Stadt Iguala und dem mutmaßlichen Massaker an ihnen durch Polizisten und das organisierte Verbrechen. Mehr

 

Russland Proteste gegen Gesundheitsreform

Russland reformiert sein Gesundheitswesen: Viele Krankenhäuser und Kliniken wurden neu ausgestattet. Aber wie bei vielen Reformen gingen auch Stellen verloren. Dagegen wollen die Ärzte in Moskau auf die Straße gehen, unterstützt von besorgten Bürgern. Mehr

Radio-Pannen - Der Deutschlandfunk öffnet sein Archiv

Was macht ein Nachrichtensprecher, wenn ihm die Decke auf den Kopf fällt? Oder er vor dem Mikrofon einschläft? Und wer zieht beim Kampf mit der Technik immer den Kürzeren? Wir haben die schönsten Pannen und Versprecher gesammelt - in unserem Archiv der Kalamitäten.

Wirtschaft

Freihandelsabkommen Konzerne dürfen Parlament nicht überstimmen

INTERVIEW Das Freihandelsabkommen mit Kanada soll nicht am Investorenschutz scheitern, sagte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Insbesondere die SPD-Parteilinke fordert hier eine Aufweichung. Vize-SPD-Chef Ralf Stegner betonte im DLF noch einmal diese Forderung. Mehr

 
 
 

Wissen

Klimawandel Gletscherschwund in Peru

Auch in den Tropen gibt es Gletscher, die meisten in Peru. Doch ein Viertel davon ist seit 1970 bereits geschmolzen. Eine Katastrophe, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Anwohner. Denn mit den Eisbrocken lösen sich teils ganze Lawinen auf die Tal-Dörfer. Mehr

 
 
 

Europa

Frankreich Parlament debattiert über die Anerkennung Palästinas

Die linke Mehrheit im französischen Parlament möchte, dass Frankreich dem Beispiel anderer Staaten folgt und den Palästinenserstaat anerkennt - nächste Woche ist dazu die Abstimmung. Das letzte Wort hat dann aber ohnehin der Staatspräsident. Mehr

 
 
 

Kultur

Herbert Grönemeyer Pathetisch, liebenswert und manchmal laut

Soeben hat Herbert Grönemeyer sein 14. deutschsprachiges Album herausgebracht, "Dauernd jetzt" heißt es. Der Moment, das "Jetzt", also scheint es ihm angetan zu haben. Grönemeyer ist der populärste deutsche Musiker. Mehr

 
 
 

Literatur

Sexualität Französische Liebesart

Rendez-vous, Tête-à-tête, Ménage-à-trois oder Amour fou - diese Wörter sind weltweit geläufig, unnötig, sie zu übersetzen. Die Liebe - folgert die amerikanische Romanistin Marilyn Yalom daraus - muss in Frankreich erfunden worden sein. In einem Buch erbringt sie den Beweis für ihre Behauptung. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Bürgerrechtlerin Ulrike Poppe "Geschichte wird immer von Menschen gemacht"

INTERVIEW Sie gehörte zur DDR-Opposition, gründete die Bürgerbewegung "Demokratie jetzt!" mit und beschäftigt sich seit dem Mauerfall mit der Aufarbeitung der SED-Diktatur. Neben der bedrückenden Überwachung erinnert sie im DLF-Gespräch auch an viele Helfer, etwa einen Taxifahrer, der mit ihr Stasi-Verfolger abschüttelte. Mehr

 
 

Sport

Doping bei Astana Weltradsportverband unter Zugzwang

Fünf Fälle in den letzten drei Monaten - das ist die Dopingbilanz des kasachischen Radsport-Rennstalls Astana. Und das ist auch ein Problem für den Weltradsportverband UCI, denn der muss demnächst über die Lizenzen für Astana entscheiden. Mehr

 
 

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Internationale Presseschau Freitag, 28. November 2014 12:50 Uhr

Es geht um den gescheiterten Misstrauensantrag gegen die EU-Kommission und ihren Präsidenten Juncker, um Google und um das Treffen der OPEC-Staaten in Wien.

Reihen und Schwerpunkte

Ebola Gefahr für Afrika und die Welt

Die Ebola-Epidemie breitet sich in Westafrika aus. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen. Mehr

 

Programmtipps

Das Kulturgespräch | 28.11.2014 19:15 Uhr Auslaufmodell Redakteur?

Die Angst geht um in deutschen Redaktionsstuben. Verleger wollen Journalistengehälter künftig lieber in den Ausbau ihrer Digitalangebote investieren. Zeitschriften, wie das Traditionsblatt Brigitte, verzichten ganz auf schreibende Redakteure. Die Münstersche Zeitung macht es anderen Blättern nach und will ab jetzt ohne eigene Redaktion auskommen. Mehr

 

Das Feature | 28.11.2014 20:10 Uhr Zwischen Hochkultur und Problembezirk

An manchen Tagen hat Kutlu Yurtseven mit fünf Szenen gleichzeitig zu tun: Morgens arbeitet er als Sozialarbeiter in Kölner Problembezirken. Abends spielt er in einem Theaterstück über den Anschlag gegen Migranten in der Kölner Keupstraße im Schauspiel Köln. Mehr

 

On Stage | 28.11.2014 21:05 Uhr The Puppini Sisters mit den Thüringer Symphonikern

Eins vorweg: The Puppini Sisters sind keine Schwestern. Marcella Puppini, die Namensgeberin des Trios, ist Italienerin und hat früher in einer Punk-Band gesungen. Kate Mullins war in einer Heavy-Metal-Band und Emma Smith ist Sopranistin. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.