Rowsch Shaways, stellvertretender irakischer Ministerpräsident

Kurdischer Politiker"IS hat keine Chance, im Irak zu bleiben"

INTERVIEW Die Entscheidung der Bundesregierung, Waffen an die Kurden im Nordirak zu liefern, hat Iraks Vize-Ministerpräsident Rowsch Shaways begrüßt. Sorgen, die Waffen könnten in die Hände von PKK-Kämpfern fallen, wies er zurück. Es gebe keine Zusammenarbeit mit der PKK, sagte Shaways im DLF. Mehr

In Gaza-Stadt steigt Rauch auf, nachdem die israelische Luftwaffe Häuser beschossen hat.

Gaza-Krieg"Beide Seiten noch nicht schwach genug"

INTERVIEW Im Nahostkonflikt sei keine Lösung in Sicht, weil beide Seiten "noch nicht so schmerzhaft getroffen worden sind, dass sie zu einem Kompromiss bereit wären", sagte Rudolf Dreßler, SPD-Politiker und ehemaliger Botschafter in Israel, im DLF. Ein Problem sei auch die Konstellation in der israelischen Regierung. Mehr

Prayuth Chan-ocha übernimmt Thailands Regierungsgeschäfte

ThailandMilitärchef wird neuer Ministerpräsident

Prayuth Chan-ocha hat sich zum Ministerpräsidenten Thailands wählen lassen. Das vom Militär zusammengesetzte Parlament wählte den Juntachef in das Amt, einen Gegenkandidaten gab es nicht. Das Militär hatte im Mai geputscht, Neuwahlen sind erst im kommenden Jahr geplant. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Terror im Irak US-Journalist offenbar von IS-Miliz enthauptet

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach eigenen Angaben einen US-Journalisten getötet. In einem Internetvideo ist angeblich die Hinrichtung von James Foley zu sehen. Die Extremisten drohen jetzt, einen zweiten entführten US-Reporter zu töten. US-Präsident Obama reagierte: Für die IS-Terroristen gebe es "keinen Platz im 21. Jahrhundert". Mehr

Orientalische Christen Massenexodus im Irak und Syrien

Vor 100 Jahren war noch jeder fünfte Bewohner des Orients Christ, heute sind es nur noch maximal fünf Prozent. Grund dafür sind vor allem die Kriege, an denen radikale Gruppierungen wie der Islamische Staat (IS) im Irak beteiligt sind. Die IS hat das Miteinander der Minderheiten in einem muslimisch geprägten Land zerstört. Mehr

Ferguson Justizminister Holder verspricht unabhängige Untersuchung

Es ist eine Geste im Auftrag des Präsidenten: US-Justizminister Eric Holder besucht Ferguson. Deutlich werden soll, dass Barack Obama den Fall ernst nimmt. Schon im Vorfeld hatte Holder eine gerechte und unabhängige Untersuchung versprochen. In Ferguson besuchte er die Eltern des erschossenen Jugendlichen. Mehr

 
 

Ukraine-Konflikt Schwere Kämpfe in der Ostukraine

Trotz intensiver Bemühungen um eine diplomatische Lösung der Ukraine-Krise gehen die Gefechte im Osten des Landes weiter. Armee und Aufständische kämpfen vor allem erbittert um Donezk. Nach Angaben der ukrainischen Behörden wurden allein in dieser Region innerhalb von 24 Stunden 34 Zivilisten getötet. Mehr

Waffenlieferungen "Eine Gesamtabstimmung will ich nicht"

INTERVIEW Für die geplanten Waffenlieferungen an die Kurden im Nordirak sei kein Mandat nötig, sagte Philipp Mißfelder, außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, im DLF. Eine Debatte im Plenum halte er jedoch für sinnvoll. Die Entscheidung selbst bezeichnete er als "schwierig, aber richtig". Mehr

 
 

Internet-Agenda Deutschland im digitalen Märchenland

KOMMENTAR Die Regierung will Deutschland zum IT-Standort Nummer eins machen. Doch in der "Digitalen Agenda" fehlen konkrete Lösungen. Die Überwachungsproblematik wird ausgespart. Was bleibt, sind wolkige Absichtserklärungen, meint Stefan Römermann. Mehr

 
 

Ausbildungsförderung Regierung beschließt mehr Bafög

Die Bundesregierung hat einer Reform der Ausbildungsförderung Bafög zugestimmt. Für Schüler und Studenten kann es damit ab Herbst 2016 mehr Geld geben - die erste Erhöhung seit sechs Jahren. Laut Regierung steigen die Beitragssätze um sieben Prozent. Je nach Rechnungsart kann der Anstieg jedoch weit geringer sein. Mehr

Wirtschaft

Kundenspionage Wie US-Geschäfte die Daten der Käufer sammeln

Im Internethandel lassen sich Kundenwege leicht nachvollziehen. Aber auch im Geschäft kann das Mobiltelefon geortet werden. Kurz darauf blinkt bereits Werbung oder ein Einkaufsgutschein auf dem Display. Klingt nach "Big Brother" - ist in den USA aber schon Realität. Mehr

 
 

Wissen

Beipackzettel Zu Risiken und Nebenwirkungen

Jedem Medikament liegt dieser kleine, gefaltete Beipackzettel bei: Der soll über Nebenwirkungen und Risiken der Medizin aufklären - und wirft dann doch oft mehr Fragen auf, als er beantwortet. Hilfe gibt es beim Arzt oder Apotheker. Mehr

 
 
 

Europa

Französische Präsidentenwahl 2017 Juppé geht ins Rennen um den Élysée-Palast

Er ist in Frankreich bekannt, beliebt und agiert im Moment eher aus dem Hintergrund: Alain Juppé. Der Politiker der konservativen UMP hat nun verkündet, dass er bei der nächsten Präsidentschaftswahl 2017 kandidieren will. Doch er müsste sich erst gegen Ex-Präsident und Parteikollege Sarkozy durchsetzen. Mehr

 
 
 

Kultur

Psychothriller Verlust und Gewalt im Maisfeld

Xavier Dolan hält gerne die Fäden in der Hand: Der 25-Jährige schreibt, dreht, produziert und spielt selbst in seinen Filmen mit. So auch in "Sag nicht, wer du bist", der nun in die deutschen Kinos kommt. Ein Thriller mit Hitchcock-Anleihen über zwei Männer, die nach einem Trauerfall nicht nur mit ihren Emotionen kämpfen. Mehr

 
 
 

Literatur

Lyrik Komponierte Sprache zum laut lesen

Der österreichische Dichter Franz Joseph Czernin baut in seinen Gedichten auf Klang. Bei ihm gibt es weniger vollständige Sätze, dafür aber Kunstworte. Seine Lyrik sollte deshalb laut und am besten mehrmals gelesen werden - so auch die Gedichte seines neuen Bandes "zungenenglisch". Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Kontrollverlust im Netz "Der Netzwerkeffekt erschwert den Facebook-Ausstieg"

INTERVIEW Ein Netzwerk wird für den Einzelnen erst dann nützlich, wenn viele Leute an diesem teilnehmen - daher sei der Ausstieg aus Facebook auch so schwer, sagte der Blogger und Autor Michael Seemann im DLF. In seinem Buch "Das neue Spiel" schreibt er auch über Kontrollverlust im Netz - aber auch über Kontrollgewinn. Mehr

 
 
 

Sport

Olympia Keine guten Aussichten

Berlin und Hamburg bereiten sich auf eine Bewerbung für Sommerspiele 2024 oder 2028 vor. Doch es regt sich Widerstand in der Bevölkerung. Und es gibt auch Kritik am derzeitigen Vorgehen des DOSB. Mehr

 
 
 

IS-Terror

Der Terror der hochgerüsteten IS-Milizen breitet sich aus. Täglich kommen Berichte über unerhörte Menschenrechtsverletzungen. Hier fassen wir für Sie alle Hintergrundinformationen aus dem DLF-Programm zusammen.

Nachrichten in einfacher Sprache

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Donnerstag, 21. August 2014 07:05 Uhr

Heute mit Stimmen zur digitalen Agenda der Bundesregierung und zu den Protesten in der amerikanischen Stadt Ferguson. Zunächst geht es jedoch um die deutschen Waffenlieferungen an die Kurden im Irak. In der RHEINISCHEN POST heißt es dazu:

Reihen und Schwerpunkte

Internet ist AlltagLeben in der digitalisierten Welt

Facebook, Amazon, NSA. In der Gesprächsreihe "Leben in der digitalisierten Welt" geht es um neue Möglichkeiten und neue Ängste. Welche Zukunft hat das digitale Lernen und was ist dran an der digitalen Demenz?  Mehr

 

Ukraine-Krise

Junge Ukrainier auf dem Maidan in Kiew

Die Ukraine-Krise beherrscht seit langem die Schlagzeilen. Hintergrundberichte aus dem DLF-Programm jenseits der täglichen Schlagzeilen finden Sie hier.

Programmtipps

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften | 21.08.2014 20:10 Uhr Die Macht der Bilder

Vor 175 Jahren, am 19. August 1839, schlug die Geburtsstunde der Fotografie. Die "Akademie der Wissenschaften" veröffentlichte damals in Paris alle bekannten Details der Fototechnik und stieß damit Entwicklungen an, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Mehr

 

Historische Aufnahmen | 21.08.2014 22:05 Uhr Nachtschwarze Stimme

Entdeckt hatte den Sänger der Dirigent Karl Böhm. Er engagierte Gottlob Frick 1939 an die Dresdner Staatsoper. Die große Weltkarriere begann dann nach dem Zweiten Weltkrieg und führte den Bassisten bis zu den Bayreuther Festspielen, wo er ebenso wie in Berlin und Wien sehr geschätzt wurde. Mehr

 

Lebenszeit | 22.08.2014 10:10 Uhr Wie viel Alleinsein tut gut?

Alleinsein hat viele Facetten: Ein geliebter Mensch geht von uns oder die Lebenssituation ändert sich abrupt und plötzlich stehen wir allein da. Andere wiederum erleben das Alleinesein als große Entspannung. Mehr

 
 

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.