Jyrki Katainen, EU-Kommissar für Beschäftigung, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit (Olivier Hoslet, dpa picture-alliance)

Schuldenpoker mit Athen"Kompromiss oder Lösung aushandeln"

INTERVIEW Die EU-Kommission hat Griechenland vor einer Aufkündigung der Verträge mit der EU gewarnt. Zweiseitige Verpflichtungen dürften nicht einseitig geändert werden, sagte EU-Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen im DLF. Man sei aber zu Verhandlungen bereit. Mehr

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken, Dietmar Bartsch. (Müller-Stauffenberg / imago)

Neue Regierung in Griechenland"Erste Entscheidungen sehr vernünftig"

INTERVIEW Dietmar Bartsch, Vizechef der Linksfraktion im Bundestag, will den neuen griechischen Regierungschef Alexis Tsipras an seiner Politik messen. Im DLF sagte Bartsch, einen Kurswechsel wie in Griechenland brauche es in Europa. Mehr

Der Facebook-Schriftzug unter einer Lupe. (picture alliance / dpa / Weng Lei)

Neue NutzungsbedingungenFacebook will uns besser kennenlernen

Mit neuen Bedingungen will Facebook Werbung noch passgenauer auf seine Nutzer zuschneiden. Wer sich dort ab heute anmeldet, muss damit rechnen, dass sein Surfverhalten auch außerhalb von Facebook registriert wird. Widersprechen geht nicht so richtig. Mehr

 

JETZT IM RADIO

Deutschlandfunk

mehr

Mediathek MP3 OGG

Griechenland "Diese Regierung ist alles andere als stark"

INTERVIEW Der CDU-Europaabgeordnete Michael Gahler rechnet nicht mit einer sehr langen Lebenszeit der neuen griechischen Regierung - zumindest, wenn es so weitergehe mit der Politik, die sie bisher angekündigt habe. Im DLF sagte Gahler, er glaube auch nicht, dass Europa insgesamt vor einem Linksruck stehe. Mehr

 
 
 
 
 
 

Finanzen Steuereinnahmen steigen auf Rekordhöhe

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind erneut gestiegen. Noch nie hat der Staat so viel Geld von den Steuerzahlern kassiert wie im vergangenen Jahr. Besonders stark gewachsen sind die Einnahmen durch die Erbschaftsteuer. Mehr

Iran-Politik US-Republikaner treiben Sanktionsgesetz voran

Nicht nur bei der Innenpolitik kollidieren Präsident Obama und der neue republikanisch dominierte Kongress. Auch bei der Außenpolitik gibt es schwer überbrückbare Differenzen - vorneweg die Frage, wie man mit dem Iran in den Verhandlungen über dessen Nuklearprogramm umgehen soll. Mehr

Kein Charlie-Hebdo-Karnevalswagens Kuriose Entscheidung

KOMMENTAR Der Kölner Rosenmontagszug findet ohne den Mottowagen zum Charlie-Hebdo-Attentat statt. Das Festkomitee zeigt damit: Bunt soll der Karneval sein, fröhlich, unbeschwert - gesellschaftliche Werte müssen anderswo verteidigt werden, kommentiert Moritz Küpper. Mehr

 

Kampf gegen IS-Terror Bundeswehr-Mission im Irak

Der Bundestag hat den Einsatz von 100 Bundeswehrsoldaten im Nordirak beschlossen. Ihr Auftrag: kurdische Soldaten im Einsatz gegen die Terrormiliz IS ausbilden. Eine direkte militärische Unterstützung ist nicht vorgesehen. Die rechtliche Grundlage ist jedoch äußerst umstritten. Mehr

 
 

Präsidentenwahl in Italien Noch kein Nachfolger für Napolitano

In Rom hat die Wahl eines neuen Staatspräsidenten begonnen, die sich bis Samstag hinziehen könnte. Die erste Runde ist wie erwartet ohne Ergebnis geblieben. Für die Sozialdemokraten von Ministerpräsident Matteo Renzi tritt der 73-jährige Verfassungsrichter Sergio Mattarella an. Mehr

 

Innenministertreffen in Riga EU sucht Anti-Terror-Strategie

Drei Wochen nach den Anschlägen von Paris beraten die EU-Innenminister über die Verschärfung des Kampfes gegen den Terrorismus. Bei dem Treffen im lettischen Riga geht es um mögliche neue Gesetze – und die Frage, warum die bestehenden nicht angewendet werden. Mehr

 

Untersuchungsausschuss Ex-Mitarbeiter Edathys stützen seine Aussage

Nach neuen Zeugenaussagen im Untersuchungsausschuss des Bundestags zur Edathy-Affäre haben Teilnehmer Angaben des früheren SPD-Abgeordneten als glaubwürdig bewertet. Demnach sei er von seinem Parteikollegen Michael Hartmann über Ermittlungen des BKA gegen ihn informiert worden. Mehr

 

Niederlande Angreifer stürmt TV-Studio

In den Niederlanden ist ein Mann in die Redaktion des Fernsehsenders NOS eingedrungen und hat einen Mitarbeiter kurzzeitig als Geisel genommen. Der 19-Jährige wurde nach kurzer Zeit festgenommen. Die Behörden gehen von einem Einzeltäter aus. Mehr

Wirtschaft

Deflation Verbraucherpreise erstmals seit 2009 gefallen

Sinkende Preise fürs Tanken, Heizen und Essen machen das Leben in Deutschland billiger - zum ersten Mal seit der globalen Wirtschaftskrise 2009. Waren und Dienstleistungen kosteten im Januar durchschnittlich 0,3 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Mehr

 
 
 

Wissen

Medizin Menopause durch Umwelthormone bis zu vier Jahre früher

Umwelthormone können dazu führen, dass die Menstruation Jahre früher endet. Das berichten US-Reproduktionsmediziner. Sie hatten die Konzentrationen von über 100 solcher Stoffe im Blut oder Urin von Frauen in der Menopause bestimmt. Mehr

 
 
 

Europa

Sanierungsfall Westminster Demokratie mit Ratten und Mäusen

Der Westminster-Palast ist eines der weltberühmten Londoner Wahrzeichen und Sitz des britischen Parlaments. Die bauliche Substanz ist allerdings in einem katastrophalen Zustand: Seit 1860 ist nicht mehr saniert worden. Es bröckelt an allen Ecken: Betroffen ist auch der Uhrenturm mit der Glocke Big Ben. Mehr

 
 
 

Kultur

Siemens-Musikpreis "Christoph Eschenbachs Musik spricht zum Hörer"

INTERVIEW Der Ernst-von-Siemens-Musikpreis zählt zu den bedeutendsten Kulturauszeichnungen im deutschsprachigen Raum. Jury-Mitglied Peter Ruzicka sagte im DLF, man sei sich schnell einig gewesen, den Dirigenten Christoph Eschenbach auszuzeichnen - auch wegen seines Einsatzes für die Neue Musik. Mehr

 
 
 

Literatur

Roman von Meja Mwangi Kauziges Gleichnis auf afrikanische Verhältnisse

Seit über 40 Jahren schreibt der kenianische Schriftsteller Meja Mwangi: Romane, Drehbücher, Kinder- und Jugendliteratur. Seine Themen sind Armut, Verelendung oder auch die Aids-Pandemie in seiner Heimat. Dabei spielte Humor immer eine Rolle - sein neues Buch "Rafiki" ist absurd komisch. Mehr

 
 
 

Gesellschaft

Frauenquote Mehr als ein politisches Signal?

Ab 2016 müssen Großunternehmen ihre Aufsichtsräte mit 30 Prozent Frauen besetzen. Die Quote soll einen Kulturwandel in der Arbeitswelt einleiten. Doch die Neuregelung hat immer noch viele Kritiker - sie halten die Quote teilweise sogar für schädlich für Frauen. Mehr

 
 
 

Sport

Handball-WM Deutschland unterliegt Katar

Der Traum vom Halbfinale ist vorüber: Die DHB-Männer haben bei der Weltmeisterschaft das Viertelfinale gegen den Gastgeber verloren. Doch das Turnier ist noch nicht vorüber – jetzt geht es um die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Mehr

 
 
 

Was steckt hinter Pegida?

Was bewegt die selbst ernannten "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlands", kurz Pegida, warum misstrauen sie Institutionen und Medien, wer sind die Organisatoren? Beiträge zu diesen und anderen Fragen aus dem DLF-Programm.

Der DLF-Blog über Politik in Deutschland und Europa

Ein Land, zwei Reporter: DLF-Redakteur Jörg-Christian Schillmöller und Dirk Gebhardt durchqueren die Republik zu Fuß. Eine Reportage in zwölf Etappen.

Der Deutschlandfunk erinnert mit der Reihe "Dokumente der Woche" an die Umbruchzeit vor 25 Jahren. DLF-Journalisten und Akteure von 1989 kommen zu Wort.

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an. 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen Freitag, 30. Januar 2015 07:05 Uhr

Die meisten Zeitungen kommentieren den Dissens zwischen der neuen Regierung in Athen und der Europäischen Union über den künftigen Kurs Griechenlands. Ein weiteres Thema ist die Entscheidung des Kölner Festkomitees, nun doch keinen Wagen zu den Anschlägen von Paris beim Rosenmontags-Zug zu präsentieren. Einige Zeitungen widmen sich zudem dem künftigen Bundeswehr-Einsatz im irakischen Kurdengebiet.

Reihen und Schwerpunkte

Serie Tolle Idee! - Was wurde daraus?

Klappern gehört zum Geschäft - das gilt auch für Wissenschaftler. Weil der Kampf um Fördergelder härter geworden ist, beschäftigen Forschungsinstitute heute PR-Profis, die sicherstellen, dass neue Entdeckungen medial die nötige Aufmerksamkeit erfahren. Mitunter schießen die Wissenschaftskommunikatoren allerdings übers Ziel hinaus. Mehr

 

Programmtipps

Lebenszeit | 30.01.2015 10:10 Uhr Genervt vom Leben in der Großstadt

Städte sind für viele Menschen wie Magnete. Experten schätzen, dass weltweit bis 2050 sieben Milliarden Menschen zusätzlich in die Städte ziehen. Lärm, Verkehr, drängelnde Menschen, längst beschäftigen sich auch Psychologen mit der Frage, wie das Stadtleben auf unsere Gesundheit wirkt. Und die Diagnose? Stadtleben bedeutet Stress - und macht krank. Mehr

 

Das Feature | 30.01.2015 20:10 Uhr Der Überwacher in uns

Viel ist in letzter Zeit über die technischen Möglichkeiten der Überwachung geschrieben worden, über Kontobewegungen, Staatsgeheimnisse, Kundendaten. Doch das eigentliche Phänomen dahinter ist vermutlich deutlich älter als Merkels Handy, alltäglicher als NSA und Snowden und grundsätzlicher als die Vorratsdatenspeicherung. Mehr

 

On Stage | 30.01.2015 21:05 Uhr Steve Lukather und Band

Ende gut, alles gut – so lautete übersetzt der Titel der Tournee, die der amerikanischen Gitarrist Steve Lukather im Herbst 2010 in Europa absolvierte. Sein Leben war in den Jahren zuvor etwas in Unordnung geraten: Scheidung, Tod der Mutter, Abstinenz von legalen Drogen, und mit seiner berühmten Band Toto stand es auch nicht zum Besten. Mehr

 
 

Alle Podcasts auf einen Blick

Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.