• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 13:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteHistorische AufnahmenBachs "Magnificat" in dunkler Zeit01.06.2017

SternstundenBachs "Magnificat" in dunkler Zeit

Die Thomaskirche gehört neben der Nikolaikirche zu den zentralen Gotteshäusern in der Leipziger Innenstadt und ist nicht nur letzte Ruhestätte des großen Thomaskantors Johann Sebastian Bach. Sie ist auch ein Konzertort und die Wirkungsstätte des traditionsreichen Thomanerchors. Der erlebte vor allem zwischen 1933 und 1945 schwere Zeiten.

Thomanerchor Leipzig, Leitung: Thomaskantor Günter Ramin, in der Leipziger Thomaskirche 1940er Jahre. (Sammlung Fritz Spiess / Archiv des Thomanerchores Leipzig)
Trost für die leidgeprüften Leipziger: der Thomanerchor (Sammlung Fritz Spiess / Archiv des Thomanerchores Leipzig)

Im Nationalsozialismus war der Thomanerchor in die Hitlerjugend integriert worden, wenn auch die Leiter Karl Straube und Günther Ramin versuchten, die Politik außen vor zu lassen und den Schwerpunkt auf die unverfängliche geistliche Musik vor allem von Bach zu legen. Im Krieg dann wurde das Alumnat des Thomanerchores bei den verheerenden Bombenangriffen am 4. Dezember 1943 beschädigt, so dass der Chor nach Grimma ausweichen musste. Auch die Thomaskirche war in Mitleidenschaft gezogen worden, aber sie blieb erhalten. Die Konzerte und Gottesdienste waren der verbliebenen Bevölkerung ein großer Trost und wenn auch die Tonqualität des Livemitschnitts vom 24. November 1944 nicht den heutigen Maßstäben entspricht, so ist er doch ein ergreifendes Zeitzeugnis von hoher Professionalität in diesem letzten Kriegswinter.

Johann Sebastian Bach
Magnificat D-Dur, für Soli, Chor und Orchester, BWV 243

Erika Rokyta, Sopran
Lore Fischer, Alt
Heinz Marten, Tenor
Josef Greindl, Bass
Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Günther Ramin

Aufnahme vom 24. November 1944 aus der Thomaskirche in Leipzig

Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge C-Dur, für Orgel, BWV 545

Günther Ramin, Orgel

Aufnahme vom Juli 1948 aus der Thomaskirche in Leipzig

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk