Sternzeit

"Sternzeit"-Zeichnung von Katharina Melder"Sternzeit"-Zeichnung von Katharina Melder (Katharina Melder)

Sternzeit. Eintrag 10 19 93

Am Ende jeder Sendung von Forschung Aktuell blicken wir in die unendlichen Weiten des All. Seit 20 Jahren schreiben wir täglich einen neuen Eintrag der "Sternzeit".

Sendung vom 30.09.2014

Sendung vom 29.09.2014

Sendung vom 28.09.2014

Sendung vom 27.09.2014

Sendung vom 26.09.2014

Sendung vom 25.09.2014

Sendung vom 24.09.2014

Sendung vom 23.09.2014

Sendung vom 22.09.2014

Sendung vom 21.09.2014

Sendung vom 20.09.2014

Sendung vom 19.09.2014

Sendung vom 18.09.2014

Sendung vom 17.09.2014

Sendung vom 16.09.2014

Sendung vom 15.09.2014

Sendung vom 14.09.2014

Sendung vom 13.09.2014

Sendung vom 12.09.2014

Sendung vom 11.09.2014

Sendung vom 10.09.2014

Sendung vom 09.09.2014

Sendung vom 08.09.2014

Sendung vom 07.09.2014

Sendung vom 06.09.2014

Urheberrechtshinweis für alle Beiträge und Archive vor dem 1. Januar 2009:

European Adaptation: Ursula Vaughan
© 1993-2008 The University of Texas McDonald Observatory

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Sternzeit" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Forschung Aktuell

Windräder bei Nacht Leuchtfeuer nur bei Bedarf

Windfeld aus Windrädern in Klanxbüll (Schleswig-Holstein)

Windräder von über 100 Meter Höhe müssen über Blinklichter verfügen, um nachts für Flugzeuge sichtbar zu sein. Doch das "Leuchtfeuer" genannte permanente Blinken nervt vor allem Anwohner. Ingenieure arbeiten daher seit Jahren daran, das Licht nur dann einzuschalten, wenn auch wirklich ein Flugzeug kommt.

 

Computer und Kommunikation

ShellShockSicherheitslücke sorgt für Alarmstimmung in der Netzwelt

Ein automatisches Lager für Magnet-Datenbänder arbeitet am 23.02.2012 in einem Nebenraum des Supercomputers "Blizzard"

Der schwere Sicherheitsfehler ShellShock lässt derzeit Systemadministratoren schwitzen: Im Extremfall erhalten darüber Angreifer den kompletten Zugriff auf einen Computer und könnten zum Beispiel Festplatten löschen. Zwar liegt der Schwerpunkt bei Unix- oder Linux-Rechnern - aber ShellShock ist auch für iPhones und Android-Smartphones ein hohes Risiko.

 

Wissenschaft im Brennpunkt

DatenschutzGehackte Gene

Wie anonym ist der Bürger im Netz? Die Zeit ist reif, einen Schritt weiterzugehen und zu fragen: Wie anonym sind seine Gene im Netz? Tatsächlich ist die genetische Privatsphäre bislang nur unzureichend geschützt.

 

Wissen

UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung"Da gibt es noch einiges zu tun"

Ein Mikroskop

Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" geht in diesem Jahr zu Ende. Vor allem im Bereich der Kitas und Schulen habe diese Periode Früchte getragen, sagte Gerhard de Haan, Professor für Zukunfts- und Bildungsforschung, im DLF. Bei Hochschulen sei das leider anders.

BildungFür einen Tag berufstätig

Lehrling und Meister in der Werkstatt.

Am 30. September findet erstmals der bundesweite Aktionstag "Ein Tag Azubi" statt. Er soll Schulabgängern einen Einblick in ihren möglichen Traumjob bieten. Umgekehrt soll er aber auch helfen, Bedenken gegenüber Bewerbern abzubauen. Denn häufig orientieren sich Arbeitgeber bei der Lehrstellenvergabe nur an den Zeugnisnoten.

Fünf Jahre KIT in KarlsruheWo Forschung und Lehre eins werden

Das Logo des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an einem Eingang der Einrichtung.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wird fünf Jahre alt. Als deutschlandweit erste Verschmelzung von Forschungsinstitut und Universität wird die Einrichtung vor allem von Bildungspolitikern gelobt. Trotz des relativ guten Betreuungsverhältnisses zwischen Professoren und Studierenden gibt es noch einige Baustellen.