Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Streit mit RusslandUSA gegen neue Strafmaßnahmen

Das Weiße Haus in Washington von Süden aus gesehen. (AFP / Saul Loeb)
Das Weiße Haus in Washington (AFP / Saul Loeb)

Die USA werden vorerst doch keine neuen Sanktionen gegen Russland wegen des mutmaßlichen Giftgasangriffs in Syrien verhängen.

Das teilte die Sprecherin des Weißen Hauses in Washington, Sanders, mit. Die Situation werde derzeit bewertet. Sanders widersprach damit der amerikanischen UNO-Botschafterin Haley. Sie hatte am Sonntag angekündigt, dass das Finanzministerium heute neue Strafmaßnahmen verhängen wolle. Diese sollten sich gegen Unternehmen richten, die mit der syrischen Regierung Geschäfte machten.

Diese Nachricht wurde am 17.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.