Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel Der Fahrer und die Köchin

Von Albert Wendt

Ein LKW-Fahrer ist einer der Protagonisten des Hörspiels "Der Fahrer und die Köchin"
Ein LKW-Fahrer ist einer der Protagonisten des Hörspiels "Der Fahrer und die Köchin" (Jan-Martin Altgeld)

Der Mann ist LKW-Fahrer, seine Frau Köchin in einem landwirtschaftlichen Großbetrieb. Eines Tages will er nicht mehr zu Hause essen, um zu erreichen, dass sie den häuslichen Speiseplan nicht weiter mit guten Zutaten der Großküche aufbessert.

Denn als er bei seinen Kollegen durchsetzen wollte, dass sie nicht länger über wertvolles Ackerland fahren, hatten sie ihm vorgehalten, dass seine Frau und er selbst sich an den Produkten der Großküche gütlich tun.

Zwischen den Eheleuten entspinnt sich ein mit Temperament und List geführter Streit, in den das ganze Dorf und auch beide Kinder und Enkel hineingezogen werden.

Regie: Joachim Staritz
Komposition: Reiner Bredemeyer
Mit Ursula Karusseit, Kurt Böwe
Rundfunk der DDR 1979 / 47:25 Min.



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

GlaubensgemeinschaftenUrban Prayers

Vielfalt der Religionen

Es spricht der Chor der gläubigen Bürger. Der Chor findet keine gemeinsame Sprache und doch ist es ein Chor, der ein Gegenüber kennt: die Ungläubigen. Muslime, Buddhisten, Hindus und Juden sowie christliche Glaubensgemeinschaften aus der ganzen Welt machen unsere Städte zu religiösen Megacitys. Welche Sprache versteht ihr Gott?

MitternachtskrimiAgnes und ihr Kind

Der Regisseur Harald Krewer

Agnes, verheiratet, sehr katholisch und Mutter dreier Kinder, ist von immer stärker werdenden Schuldgefühlen geplagt. Denn eines ihrer Kinder, Karin, ist die Frucht eines Seitensprungs.

ErinnerungenDer Tod und das Mädchen

Die österreichische Schriftstellerin vor einer Bücherwand Friederike Mayröcker am 9. Dezember 1999.

Angeregt vom Streichquartett in d-Moll "Der Tod und das Mädchen" von Franz Schubert hat die Autorin dieses Hörspiel geschrieben: Bruchstückhafte Erinnerungen an bessere Zeiten einer Beziehung wechseln ab mit zaghaften Versuchen einer neuerlichen Annäherung.