Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel Die Erziehung der Engel

Von Esther Vilar

Im Himmel werden Verstorbene zu Engeln ausgebildet.
Im Himmel werden Verstorbene zu Engeln ausgebildet. (Stock.XCHNG / Linda Mcnally)

An der Schwelle zum Paradies erwartet die Verstorbenen zwar nicht das Jüngste Gericht, aber doch eine Art Zwischenlandung mit kurzer Schulung. Die künftigen Engel müssen nicht nur lernen, sich mithilfe ihrer Flügel fortzubewegen, sie müssen sich auch die Grundregeln der HVO, der Himmlischen Verkehrsordnung, einprägen.

Während einer letzten und abschließenden Weiterbildungsveranstaltung erhalten der Serienautor Max, die Feministin Sarah Rodinski, die Künstlerwitwe Mrs. Gladstone, Reverend Hopkins und die zwölfjährige Nancy außerdem Gelegenheit, Gott persönlich kennenzulernen und sich verblüfft davon zu überzeugen, dass er – pardon: SIE – eine Frau ist ...

Bearbeitung: Heide Böwe
Regie: Stefan Dutt
Mit Rosemarie Gerstenberg, Bärbel Röhl, Walter Renneisen, Nina Hoger, Annelie Leschke, Heide Kipp, Klaus Herm, Emi Ramura, Kazuhiro Sato und Frauke Poolman
MDR 1997/ca. 49 Minuten



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

Schicksale Die vier Himmelsrichtungen

Der Regisseur Roland Schimmelpfennig

Ein Mann verunglückt mit seinem Lkw. Er lässt die Ladung im Straßengraben liegen und macht sich auf den Weg in ein besseres Leben.

ErntefestZeit aus den Fugen

Eine Wachsfiguren von Elvis Presley hinter einem sich küssenden Pärchen.

Eine Kleinstadt irgendwo in Amerika in den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Alten genießen den Frieden nach dem Zweiten Weltkrieg, auf den Plattentellern der Jungen rotieren die Scheiben von Elvis.

Hörspiel des MonatsNach dem Verschwinden.

Die österreichische Schriftstellerin Ilse Aichinger, aufgenommen am 28.05.1991.

Die Jury hat großen Respekt und einhellige Bewunderung für die Hörspieleinrichtung "November 1918" (NDR/SWR), basierend auf Alfred Doblins voluminösem Roman.