Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel Die Erziehung der Engel

Von Esther Vilar

Im Himmel werden Verstorbene zu Engeln ausgebildet.
Im Himmel werden Verstorbene zu Engeln ausgebildet. (Stock.XCHNG / Linda Mcnally)

An der Schwelle zum Paradies erwartet die Verstorbenen zwar nicht das Jüngste Gericht, aber doch eine Art Zwischenlandung mit kurzer Schulung. Die künftigen Engel müssen nicht nur lernen, sich mithilfe ihrer Flügel fortzubewegen, sie müssen sich auch die Grundregeln der HVO, der Himmlischen Verkehrsordnung, einprägen.

Während einer letzten und abschließenden Weiterbildungsveranstaltung erhalten der Serienautor Max, die Feministin Sarah Rodinski, die Künstlerwitwe Mrs. Gladstone, Reverend Hopkins und die zwölfjährige Nancy außerdem Gelegenheit, Gott persönlich kennenzulernen und sich verblüfft davon zu überzeugen, dass er – pardon: SIE – eine Frau ist ...

Bearbeitung: Heide Böwe
Regie: Stefan Dutt
Mit Rosemarie Gerstenberg, Bärbel Röhl, Walter Renneisen, Nina Hoger, Annelie Leschke, Heide Kipp, Klaus Herm, Emi Ramura, Kazuhiro Sato und Frauke Poolman
MDR 1997/ca. 49 Minuten



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

Erntefest Die Spur des Bienenfressers

Der Schauspieler Stefan Kaminski im Studio am Mikrofon.

Sonokrom, ein Dorf im Hinterland Ghanas, hat sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Hier spricht man noch die Sprache des Waldes, trinkt aphrodisierenden Palmwein und wandelt mit den Geistern der Vorfahren.

Zum 100. Geburtstag von Julio CortázarDer Verfolger – Ein Stück Jazz

Bilder des argentinischen Schriftstellers Julio Cortázar.

In Julio Cortázars Erzählung geht es um das spannungsreiche Verhältnis zwischen dem weltberühmten, durch Alkohol und Drogen ruinierten Jazzmusiker Johnny Carter und seinem französischen Biographen Bruno, der Johnny schon zu Lebzeiten für die Nachwelt porträtiert.

Poetisches TerrainHolunderblüte

Jan Philipp Reemtsma spricht am 09.02.2014 im Thalia-Theater in Hamburg bei der Verleihung der Lessing-Preise.

Jan Philipp Reemtsma hat Arno Schmidts poetisches Terrain mit großer Lesefreude erneut vermessen und den Text kompiliert zu "Holunderblüte". Dabei wird deutlich: Schmidts Texte und Schriften sind voll Witz und Komik - ob Politik, Poetik, Sexualität, Alltägliches.