Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel Eingehängt / Hang Up

Deutsche Fassung, im Anschluss englische Originalfassung

Von Anthony Minghella

Ein Mädchen telefoniert mit einem schnurlosen Telefon.
Ein Mädchen telefoniert mit einem schnurlosen Telefon. (picture alliance / dpa/Patrick Pleul)

Ein Zweipersonenstück. Er und sie in einem quälenden Telefondialog, in einem Hin und Her von Gereiztheiten und Missverständnissen, Liebeserklärungen und Lügen.

Ein telefonisches Minidrama, das in aller Kürze die komplexen Probleme einer Beziehung offenbart.

Anthony Mighella (1954 - 2008), britischer Filmproduzent, Drehbuchautor, Filmregisseur ("Der englische Patient", 1996), Dramatiker, Hörspielautor, Theater- und Opernregisseur.

Aus dem Englischen von Ringa Roppel
Regie: Walter Adler
Mit Peter Lohmeyer
und Giulietta Odermatt
DLF/SWF/WDR 1989/16'40

Im Anschluss:
Hang Up
Originalfassung in Englisch
Regie: Robert Cooper
Mit: Anton Lesser und Juliet Stevenson
Produktion: BBC London 1988
Länge: 18’50



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

HörstückIrres Licht

Eine Menschenmenge wird verzerrt und verschwommen dargestellt.

Der Musiker und Komponist Uwe Dierksen und der Schriftsteller Matthias Göritz haben gemeinsam ein Libretto für ein musikalisches Hörstück erarbeitet. Erzählt wird in assoziativen Bildfolgen die Erinnerungsreise eines Mannes, die einem Drogentrip gleicht.

Hörspiel des MonatsKlaus Barbie - Begegnung mit dem Bösen

Der Nazi-Verbrecher Klaus Barbie - hier im Jahr 1982 - wurde am 4. Februar 1983 von Bolivien an Frankreich ausgeliefert.

Ende des Zweiten Weltkriegs. Nazis versuchen, sich rein zu waschen und in vermeintlicher Harmlosigkeit weiter zu leben. Nicht so Klaus Barbie. Der Kriegsverbrecher setzt sein grausames Treiben fort. Nur für andere Machthaber.

Zum 100. Geburtstag von Marguerite DurasLa Musica

Die französische Schriftstellerin Marguerite Duras am Schreibtisch, hier auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1984

Sie und er haben aus Liebe geheiratet, haben ein bürgerliches Leben geführt, sich gelangweilt, sich betrogen. Zum Scheidungstermin vor Gericht reisen beide an, wohnen im selben Hotel, sprechen miteinander - zum letzten Mal - aber zum ersten Mal über das Scheitern ihrer Ehe.