Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel In meiner Einsamkeit des Südens

West-östlicher Divan Utopie und Wirklichkeit

Eine Collage von Karl Lippegaus

Die Berge Algeriens
Die Berge Algeriens (Stock.XCHNG / Amine Meriem)

Das Stück basiert auf den Reisetagebüchern von Isabelle Eberhardt und Juan Goytisolo. Isabelle hatte als erste Europäerin den unerforschten Süden Algeriens betreten und die Wüste als Ort radikaler Selbstverwirklichung gewählt - sie kam bei einer Flutkatastrophe ums Leben.

In Goytisolos Roman "Engel und Paria" folgt der Erzähler dem Strom der Emigranten, die vom Marktplatz in Marrakesch nach Paris aufbrechen.

Die gegenläufigen Reiserouten der beiden Protagonisten sind flüchtige Skizzen, Momente der Gefahr, der Ekstase und des Glücks.

Die New Yorker Avantgardekomponistin und Harfenistin Zeena Parkins hat Isabelle Eberhardt eine 1995 geschriebene Quartettmusik gewidmet, die neben arabischer Musik den roten Faden der Collage bildet.


Regie: Hein Bruehl
Mit Almut Zilcher, Rolf Becker und Renate Heuser
WDR 1996/ca. 49'



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

Mythos Hugo, der Wolf

Der Schauspieler Lars Rudolph während einer Studioaufnahme am Mikrofon.

"Mir träumte, ich hätte umgebracht, was ich am meisten liebe ... ". Die ungute Geschichte vom Werwolf, dem die Hormone durchgehen, während die Mädchen traurig zugucken müssen. Ist es nicht eigentlich irre romantisch, geil zu sein?

MitternachtskrimiKidnapping

Ein Mann telefoniert.

Das Anfangsszenario ist klassisch: Generaldirektor Feld ist von Gangstern entführt worden. Sie verlangen ein Lösegeld von einer halben Million, drohen aber seiner Frau, ihn zu töten, wenn sie die Polizei einschaltet.

Opernprojekt Landschaft mit entfernten Verwandten

Der Intendant des Kunstfestivals "Ruhrtriennale"

Landschaftsbilder und Geschichten, die etwas taugen, haben gemein, dass sie sich nicht in einer Perspektive erschöpfen und nicht aus einem einzigen Zentrum bestehen. Was sie belebt, ist – wie jeder Krimileser weiß – der Respekt für alle Details.