Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel Schwerkraft und Licht

Hommage an Simone Weil

Von Ronald Steckel

Bekannt wurde sie erst durch die posthume Veröffentlichung ihrer Schriften
Bekannt wurde sie erst durch die posthume Veröffentlichung ihrer Schriften (Jan-Martin Altgeld)

Die französische Philosophin Simone Weil (1909 – 1943), Tochter aus liberalem jüdischen Hause, war unter anderem Lehrerin an Grund- und Arbeiterschulen, Gewerkschafterin, Fabrikarbeiterin. Sie war eine Ausnahmeerscheinung, ein abenteuerliches Herz.

Seit ihrem 14. Lebensjahr litt sie ununterbrochen an Kopfschmerzen und starb mit 33 Jahren nach einem asketischen Leben an Unterernährung und Erschöpfung im englischen Exil.

Bekannt wurde sie erst durch die posthume Veröffentlichung ihrer Schriften.

Heute gilt Simone Weil als eine der großen europäischen Philosophinnen des 20. Jahrhunderts.



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

MitternachtskrimiAgnes und ihr Kind

Der Regisseur Harald Krewer

Agnes, verheiratet, sehr katholisch und Mutter dreier Kinder, ist von immer stärker werdenden Schuldgefühlen geplagt. Denn eines ihrer Kinder, Karin, ist die Frucht eines Seitensprungs.

ErinnerungenDer Tod und das Mädchen

Die österreichische Schriftstellerin vor einer Bücherwand Friederike Mayröcker am 9. Dezember 1999.

Angeregt vom Streichquartett in d-Moll "Der Tod und das Mädchen" von Franz Schubert hat die Autorin dieses Hörspiel geschrieben: Bruchstückhafte Erinnerungen an bessere Zeiten einer Beziehung wechseln ab mit zaghaften Versuchen einer neuerlichen Annäherung.

MitternachtskrimiGlaube, Liebe, Mafia - Die Frau des Paten

Der Schauspieler Martin Brambach hält sich die Hand am Kinn. 

Alles hat zwei Seiten, auch ein Auftragsmord. Josif Bondar, gebürtiger Ukrainer und ehemaliger KGB-Mitarbeiter, verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse der russischen Mafia-Szene in Deutschland. Er hat sich als Privatdetektiv in Köln niedergelassen. Eines Tages bittet ihn seine alte Freundin Heidi um einen Gefallen.