Hörspiel / Archiv /

 

Studiozeit Hörspiel Zirkus ist Musik ist Zirkus

Eine Vorstellung für fünf Lautsprecher, frei ersonnen nach Franz Kafka

Von Wiebke Matyschok

Eine Dickhäuterin trompetet im Dreivierteltakt ...  (AP)
Eine Dickhäuterin trompetet im Dreivierteltakt ... (AP)

Eine Zirkusfantasie frei nach Kafkas Erzählung "Auf der Galerie": die zarte Kunstreiterin, der brutale Zirkusdirektor, der traurige Galeriebesucher – Schein? Wirklichkeit? Manege frei! Das Gedankenspiel beginnt.

Musik marsch! Die Kunstreiterin galoppiert im Kreis. Eine Dickhäuterin trompetet im Dreivierteltakt. Eine Seiltänzerin balanciert in schwindelnder Höhe. Großkatze Ludwig verweigert Kunststücke ... – zum Entsetzen des Zirkus-direktors Arturo Toscanelli, der durch das Programm führt und dabei von drei Clowns gestört wird!

Mit Wiebke Puls, Burchard Dabinnus, Nico Holonics, Christiane Roßbach, Laura Maire, Thomas Loibl, Sebastian Weber
BR 2012



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

MitternachtskrimiMcGowneys Wunder

Der Regisseur Norbert Schaeffer (Deutschlandradio / Sandro Most)

Die Leiche der verstorbenen Mrs. Keating ist verschwunden - und mit ihr der Leichenbestatter McGowney. Kurz vor der Testamentseröffnung erhält Mrs. Keatings Anwalt Meecham einen anonymen Brief, der besagt, die Leiche von Mrs. Keating sei gar nicht bestattet worden. Und in der Tat: Im Sarg liegen alte Zeitungen und angeschimmelte Steine.

Hörspiel des MonatsBlowback - Der Auftrag

Blowback. Das Crossmediaprojekt von Deutschlandradio Kultur.

Das Hörspiel ist keinesfalls vor dem Aussterben bedroht, wie es immer wieder gern behauptet wird. Für das Interesse einer jungen Generation an der akustischen Kunstform zeugt eine wachsende alternative Hörspielszene mit ihren unabhängigen Festivals, Verlagen und Internetplattformen.

Vogelherd. mikrobucolicaVogelherdrecherche

Der Schauspieler Otto Sander während einer Hörspielaufnahme im Studio. (Deutschlandradio / Noel Tovia Matoff)

"Vogelherd. mikrobucolica", so heißt einer der geheimnisvollsten und zugleich konkretesten Gedichtzyklen des Dichters Thomas Kling, der 2005 im Alter von 48 Jahren starb. Das Hörspiel begibt sich auf Spurensuche und versucht, dem Geheimnis seiner Texte nahezukommen.