Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:08:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 

Nachrichten

SüdkoreaEx-Präsidentin sagt bei Staatsanwaltschaft aus

Porträts von Park Geun Hye und Choi Soon Sil (picture alliance / dpa / MAXPPP)
Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye (l.) soll mit ihrer Vertrauten Choi Soon Sil gemeinsame Sache gemacht haben - zulasten des Staates. (picture alliance / dpa / MAXPPP)

Südkoreas abgesetzte Präsidentin Park stellt sich erstmals Fragen der Staatsanwaltschaft zu Korruptionsvorwürfen.

Bei ihrer Ankunft am Büro der Justizbehörde in Seoul erklärte sie, sie werde zu den Vorwürfen Stellung beziehen. Vor knapp zwei Wochen hatte das südkoreanische Verfassungsgericht Park ihres Amtes enthoben und damit den Weg für ein Verfahren frei gemacht. Im Zentrum der Affäre steht Parks Vertraute Choi, die sich in Regierungsgeschäfte eingemischt und ihre Beziehungen zur Staatschefin dazu genutzt haben soll, ihre Stiftungen zu sponsern und sich persönlich zu bereichern. Sie befindet sich inzwischen in Haft.

Park selbst hat stets bestritten, in kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein und reagierte bislang nicht auf gerichtliche Vorladungen. In die Affäre ist auch der Samsung-Konzern verstrickt.