Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:16:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Tag der IndustrieMerkel plädiert erneut für offene Märkte

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird von Dieter Kempf (r), Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am 20.06.2017 beim Tag der Deutschen Industrie 2017 des BDI am Konzerthaus am Gendarmenmarkt in Berlin begrüßt. (dpa/picturealliance/Bernd von Jutrczenka)
Bundeskanzlerin Angela Merkel, Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. (dpa/picturealliance/Bernd von Jutrczenka)

Bundeskanzlerin Merkel hofft, dass sich die G20-Staaten bei ihrem Gipfel in zwei Wochen in Hamburg klar zu offenen Märkten bekennen werden.

Die Bundesregierung werde alles daran setzen, eine möglichst breite Übereinkunft zu erzielen, sagte Merkel beim Tag der Deutschen Industrie in Berlin. Angesichts der neuen amerikanischen Regierung sei das allerdings nicht einfach. Ungeachtet der schwieriger gewordenen Beziehungen zu Washington sprach sich die Kanzlerin für ein transatlantisches Handelsabkommen zwischen der EU und den USA aus.

Zum Auftakt hatte sich der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Kempf, für einen Euro-Finanzminister ausgesprochen. Man müsse Europa mutig weiter denken, sagte Kempf. Notwendig seien Disziplin bei Reformen und in der Haushaltspolitik, stärkere europäische Institutionen und neue Instrumente, um die Währungsunion wetterfest zu machen. Dazu könne auch ein eigener Haushalt für die Eurozone oder ein Euro-Finanzminister gehören.