• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
StartseiteCorsoFernweh und Meer im Chanson-Pop-Gewand15.05.2014

Tante PollyFernweh und Meer im Chanson-Pop-Gewand

Vor knapp einem Jahr hat die Hamburger Band Tante Polly ihr Debüt veröffentlicht, nun ist schon das zweite Album erschienen: "Tante Polly macht hitzefrei". Es ist eine Querbeet-Mischung aus Chanson und Pop mit jazzigen Anleihen und sogar einem Hauch von Shanty.

Benjamin Leibbrand und Dominik Dittrich im Gespräch mit Fabian Elsäßer

Palmen vor blauem Himmel und Sonnenschein (Jan-Martin Altgeld )
Tante Polly singen unter anderem von Fernweh, Reisen und Sehnsucht. (Jan-Martin Altgeld )

Die deutschen Texte pendeln zwischen Humor und Nachdenklichkeit. Das Meer spielt in mehreren Songs eine wichtige Rolle, was die Musiker mit ihrer Hamburger Heimat begründen. Seit dieser Woche ist die Band wieder ausgiebig auf Tour. Saxophonist Benjamin Leibbrand und Sänger und Texter Dominik Dittrich waren zu Gast im Corso-Studio und haben über die CD gesprochen - und auch ein Lied gespielt.

 

Das komplette Gespräch können Sie mindestens fünf Monate lang im Rahmen unseres Audio-On-Demand-Angebots nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk