• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 09:35 Uhr Tag für Tag
StartseiteNachrichten vertieftAngelique Kerber gewinnt die Australian Open30.01.2016

TennisAngelique Kerber gewinnt die Australian Open

Es ist der erste Sieg einer deutschen Spielerin bei einem Grand-Slam-Turnier seit fast 17 Jahren: Angelique Kerber hat in Melbourne die Australian Open gewonnen. Im Finale bezwang sie in einem packenden Spiel die Weltranglistenerste Serena Williams.

Angelique Kerber nach ihrem Sieg der Australian Open 2016 (picture alliance/dpa/Filip Singer)
Angelique Kerber nach ihrem Sieg der Australian Open 2016 (picture alliance/dpa/Filip Singer)

Nach gut zwei Stunden konnte Angelique Kerber die Arme in den Himmel recken, ihr Traum war in Erfüllung gegangen: ein Sieg gegen die Turnierfavoritin Serena Williams, der erste Triumph bei einem Grand Slam für sie, einem der vier wichtigsten Turniere in der Tennissaison. Im Finale musste die Deutsche dazu alles aufbieten.

Nach einem 6:4 im ersten und 3:6 im zweiten waren im dritten Satz beide Spielerinnen richtig warmgespielt. Die Ballwechsel wurden länger, die Winnerschläge immer genauer. 6:4 hieß es auch in diesem Durchgang - der erste Sieg einer deutschen Spielerin bei einem Grand-Slam-Turnier, seit Steffi Graf vor fast 17 Jahren die French Open in Paris gewann. Williams verlor zum ersten Mal in ihrer Kariere ein Grand-Slam-Finale im dritten Satz. Zuvor hatte ihre Bilanz bei 8:0 gestanden. 

"Wahnsinn" - so der Kommentar des Auswärtigen Amtes bei Twitter:

Über den Kurznachrichtendienst hatten während der Partie auch zahlreiche deutsche Sportstars Kerber moralischen Beistand geleistet - oder ihr anschließend gratuliert:

(bor/tj)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk