Themen der Woche

Nächste Sendung: 25.10.2014 13:10 Uhr

Annette Riedel, Deutschlandradio:
Schlechtes Klima und nationale Egoismen - der Brüsseler EU-Gipfel

Dirk Birgel, Dresdner Neueste Nachrichten:
Die Täter/Opfer-Koalition - Thüringer Farbenspiele nach der Landtagswahl

Christiane Florin, Die Zeit:
Eine unbemerkte Revolution - Die Familiensynode des Vatikan

Rolf Clement, Deutschlandfunk:
Ein bisschen Transparenz - Das BVG-Urteil zur Offenlegung von Rüstungsexporten

Am Mikrofon: Marcus Heumann

Sendung vom 18.10.2014

Sendung vom 11.10.2014

Sendung vom 04.10.2014

Sendung vom 27.09.2014

Sendung vom 20.09.2014

Sendung vom 13.09.2014

Sendung vom 06.09.2014

Proin ante. Nulla felis.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Themen der Woche" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Kommentar

KarstadtSchmerzhafter Umbau

Kunden im Karstadt-Kaufhaus im Stadtzentrum von Leipzig

Weitere Entlassungen, weitere Schließungen: Alle Konzepte der vergangenen Jahre scheinen Karstadt nicht geholfen zu haben. Die Orientierung an einer jüngeren Zielgruppe ist nicht aufgegangen, kommentiert Ursula Mense. Jetzt gilt es, verlorene Kunden zurückzuholen - auch wenn das die Rückkehr ins Gediegene bedeutet.

EU-KlimakompromissEine windelweiche Regelung

Ein Flashmob mit selbst-gebauten und recycelten Floß- und Boot-Konstruktionen anlässlich des UN-Klimagipfels auf der Spree in Berlin statt.

Dass sich die EU-Mitgliedsstaaten überhaupt auf neue Klimaziele verständigen konnten, ist bereits ein Erfolg, kommentiert Jörg Münchenberg. Weil es an verbindlichen Vorgaben fehlt, wird aber künftig der Langsamste das Tempo vorgeben - Europa hat damit seine Vorreiterrolle in der Klimapolitik verloren.

FlüchtlingspolitikDen Ländern unter die Arme greifen

Flüchtlinge in Karlsbad-Ittersbach halten sich in ihrem Zimmer eines umgebauten, früheren Hotels auf.

Der Flüchtlingsgipfel in Berlin habe zwar keine Ergebnisse gebracht, dafür sei eine vernünftige Richtung absehbar, kommentiert Gudula Geuther. An einem echten Umdenken in der Flüchtlingspolitik müsse dennoch gezweifelt werden - auch vor dem Hintergrund von EU-Plänen.

 

Nachrichten

 
 

Nachrichten

UNO-Sicherheitsrat  erlaubt Schiffsinspektionen vor Somalia | mehr

Kulturnachrichten

Peter Ruzicka neuer Chef  der Salzburger Osterfestspiele | mehr

Wissensnachrichten

Ello  Anti-Facebook schreibt Werbe-Verzicht fest | mehr