Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

TongaWirbelsturm "Gita" richtet schwere Schäden an

Der Wirbelsturm «Gita» mit Windstößen von mehr als 200 Kilometern pro Stunde über den Inselstaat Tonga im Südpazifik. (Uncredited/TVNZ/dpa)
Wirbelsturm «Gita» erreicht Tonga (Uncredited/TVNZ/dpa)

Der Wirbelsturm "Gita" hat im südpazifischen Inselstaat Tonga schwere Schäden angerichtet.

Korrespondentenberichten zufolge wurden zahlreiche Häuser zerstört, unter anderem das Parlamentsgebäude. Berichte über Tote oder Schwerverletzte gibt es nicht. Die Hauptinsel Tongatapu ist von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Wirbelsturm war in der Nacht mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern pro Stunde auf Land getroffen. Jetzt ist er Richtung Fidschi unterwegs.

Diese Nachricht wurde am 13.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.