• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten
StartseiteLänderzeitDigitale Medien an deutschen Schulen 25.03.2015

Totalverbot oder UnterrichtsmediumDigitale Medien an deutschen Schulen

"Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Mobilfunktelefone und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken verwendet werden, auszuschalten", heißt es in Bayern. In den meisten anderen Bundesländern müssen die Schulen selbst in ihrer Hausordnung festlegen, wie sie mit den digitalen Medien während der täglichen Schulzeit umgehen.

Eine Sendung von Judith Grümmer und Michael Roehl (Moderation)

Ein Unterrichtsraum mit einem Tisch auf dem ein Tablet mit Lernbüchern und einer Kaffeetasse steht.  (imago / Westend61)
Wie sollte der schulpolitische und pädagogische Aufbruch in die digitale Zukunft aussehen? (imago / Westend61)

Mit der Konsequenz, dass die Smartphone und Tablets in der einen Schule verboten, in einer anderen jedoch ausdrücklich im Unterricht verwendet werden. Die Befürworter des Totalverbots sind davon überzeugt, dass es wichtig ist, der ewig auf ihr Display starrenden Jugend wenigstens in der Schule einen medienfreien Raum zu sichern. Aus Sicht von Lernforschern und Pädagogen der falsche Weg: Sie sehen in den digitalen Medien die Chance, im Unterricht die Medienkompetenz und auch die Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen zu unterstützen.

Dass deutsche Schüler auch im internationalen Vergleich in Sachen Computerkompetenz nur mittelmäßig abschneiden, wird zukünftig auch für den Wirtschaftsstandort Deutschland zum Problem werden, lautet ein weiterer Kritikpunkt an der schlechten technischen Ausstattung vieler Schulen.

Wie sollte der schulpolitische und pädagogische Aufbruch in die digitale Zukunft aussehen? Welche Regeln sind vernünftig? Welche technische Ausstattung ist zeitgemäß und realisier-bar? Wie sehen Unterrichtskonzepte aus, die Smartphone und Tablet in den Unterricht integrieren?

 

Diskutieren Sie mit. Rufen Sie uns an unter der kostenfreien Telefonnr. 00800 44 64 44 64 oder mailen Sie uns unter: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Unsere Gesprächspartner:

  • Hannah-Katharina Kiennen, LandesschülerInnenvertretung Rheinland-Pfalz
  • Regina Schneider, Schulleiterin der Gesamtschule Xanten - Sonsbeck
  • Richard Heinen, Lernforscher an der Universität Duisburg-Essen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk