Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

TrierGenaues Alter der Porta Nigra geklärt

Blick auf das ehemalige römische Stadttor. (dpa)
Die Trierer Porta Nigra wurde nach neuen Erkenntnissen im Jahre 170 nach Christus errichtet. (dpa)

Das Alter der Porta Nigra in Trier ist endlich geklärt.

Wissenschaftler haben ein Stück Eichenholz, das beim Bau der römischen Stadtmauer untersucht, und festgestellt: Der dazugehörige Baum wurde im Winter 169/170 nach Christus gefällt. Und da Holz zu damaligen Zeiten sofort nach der Fällung verarbeitet wurde, sind sich die Wissenschaftler sicher: Das ehemalige römische Stadttor Porta Nigra ist 1848 Jahre alt.

Der Direktor des Rheinischen Landesmuseums in Trier, Reuter, nannte die Entdeckung einen Meilenstein für die Stadtgeschichte, der rheinland-pfälzische Kulturminister Wolf sprach von einer "wissenschaftlich höchst bedeutenden Erkenntnis".

Die Porta Nigra - übersetzt "Schwarzes Tor" - gilt als das besterhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen und als das älteste Baudenkmal seiner Größe in Deutschland.

Diese Nachricht wurde am 13.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.