• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 16:35 Uhr Forschung aktuell
StartseiteKontroversDie Diskussion um das Freihandelsabkommen 20.10.2014

TTIPDie Diskussion um das Freihandelsabkommen

Das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA – kurz TTIP – sorgt seit Monaten für Streit. Die einen befürchten den Untergang des Abendlandes, sollte es kommen. Die anderen halten das Projekt für eine große Chance.

Moderation: Sandra Schulz

In einer Tasse mit einem EU-Symbol steckt eine US-Fahne. (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)
Über das geplante Freihandelsabkommen TTIP wird viel diskutiert. (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)

 Die größte Freihandelszone weltweit, keine teuren Zölle, wachsender Wohlstand. Kritiker aber fürchten um Umwelt- und Verbraucherstandards, warnen vor "Chlorhühnchen". Zudem vor hohen Kosten für die Staaten, falls diese vor einem der umstrittenen Schiedsgerichte verklagt werden.

Diskutieren Sie mit!
Rufen Sie uns an – schreiben Sie uns:

Tel. 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Unsere Studiogäste:

  • Daniel Caspary, CDU, MdEP, Sprecher der EVP-Fraktion im Ausschuss für Internationalen Handel

  • Katharina Dröge, Bündnis 90 / Die Grünen, Sprecherin für Wettbewerbspolitik

  • Hendrik Kafsack, FAZ, Wirtschaftsredakteur, Büro Brüssel

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk