Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

TunesienRegierung will nach Protesten offenbar Sozialleistungen anheben

Proteste in Tunesien gegen die Sparpolitik der Regierung (AFP)
Proteste in Tunesien gegen die Sparpolitik der Regierung (AFP)

Nach den jüngsten Protesten in Tunesien hat Präsident Essebsi mit den an der Regierung beteiligten Parteien beraten.

In Agenturberichten heißt es, bei dem Gespräch sei es darum gegangen, wie die Krise gelöst werden könne. Über Ergebnisse ist von offizieller Seite nichts bekannt. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet aber unter Berufung auf einen Regierungsvertreter, dass die Unterstützung für bedürftige Menschen und verarmte Familien ausgeweitet werden soll.

In den vergangenen Tagen hatte es in mehreren Städten Tunesiens teils gewaltsame Proteste gegen steigende Lebenshaltungskosten und die Sparpolitik der Regierung gegeben.

Diese Nachricht wurde am 13.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.