• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteAtelier neuer MusikWeg mit den Krücken!12.08.2017

Ulrich Leyendeckers StreichquartetteWeg mit den Krücken!

Je älter er werde, desto weniger versuche er sich beim Komponieren abzusichern. Ulrich Leyendecker, Jahrgang 1946, aufgewachsen mit der Avantgarde der Nachkriegszeit, hat seine Karten neu gemischt. Für ihn heißt das auch: Komponieren ganz ohne Druck. Wie klingt das konkret?

Am Mikrofon: Georg Beck

Das Bild zeigt den Komponisten bei der Arbeit; neben ihm sitzt seine kleine Tochter. (Angelika Schyma)
Komponiert ohne PC: Ulrich Leyendecker (Angelika Schyma)

Ulrich Leyendecker gehört zu den Komponisten, die auch heute noch traditionelle Gattungen bedienen. Der in Wuppertal geborene Musiker, heute in Rheinland-Pfalz zu Hause, schreibt Symphonien und eben Streichquartette. Sein erstes entstand 1978, das zweite und dritte Ende der 80er-Jahre.

Noch einmal zehn Jahre später, zum Milleniumswechsel, komponierte Leyendecker sein Streichquartett Nr. 4 mit Beteiligung der Baßklarinette. Für die Aufnahme im Deutschlandfunk Kammermusiksaal hatte sich das Kölner Minguet Quartett mit dem Klarinettisten Volker Hemken zusammengetan.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk