• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
StartseiteMarkt und Medien"Die Diskussionen gehen jetzt erst los"23.08.2014

Umbau beim "Spiegel""Die Diskussionen gehen jetzt erst los"

Der Chefredakteur Wolfgang Büchner will "Spiegel Online" mit der gedruckten Ausgabe enger verzahnen. Die Gesellschafterversammlung des "Spiegels" hat nun erklärt, diese umstrittenen Pläne zu unterstützen. Das sei aber bei Weitem noch keine Billigung der Pläne, sagt DLF-Medienjournalistin Brigitte Baetz.

Brigitte Baetz im Gespräch mit Bettina Schmieding

Spiegel-Chefredakteur Wolfgang Büchner (dpa / picture-alliance / Michael Kappeler)
Wolfgang Büchner will den gedruckten Spiegel und Spiegel Online enger verzahnen. (dpa / picture-alliance / Michael Kappeler)
Weiterführende Informationen

Ressortleiter gegen "Spiegel"-Chef ": Er ist nicht fähig zu Debatten" (Deutschlandfunk, Markt und Medien, 02.08.2014)

Showdown beim "Spiegel" (Deutschlandfunk, Kommentar, 28.08.2013)

"Büchner versteht nicht, wie der Spiegel funktioniert" (Deutschlandfunk, Markt und Medien, 25.08.2013)

"Spiegel"-Chefredakteur Wolfgang Büchner will den gedruckten Spiegel mit Spiegel Online enger verzahnen. Jetzt war Gesellschafterversammlung und rechtzeitig dazu hatte sich die Mehrheit der Redaktion der Druckausgabe in einer Petition gegen die Pläne Büchners ausgesprochen. Umso erstaunlicher, dass nach der Versammlung die Geschäftsleitung erklärte, man stehe hinter Büchners Plänen.

Das sei jedoch nur auf dem ersten Blick so, sagte Medienjournalistin Brigitte Baetz im Interview mit dem Deutschlandfunk. Die Versammlung habe lediglich erklärt, dass man Büchners Pläne unterstütze - und nicht billige. Außerdem verlangten die Gesellschafter, dass Büchner bei der Umsetzung seines Projektes mit den beteiligten Redaktionen zusammenarbeiten müsse. "Ohne die Redaktion geht also nichts", sagt Baetz. Die Diskussionen gingen nun erst richtig los. 

Hören Sie das vollständige Interview mit Brigitte Baetz in unserem Audio-on-demand-Bereich. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk