Sport am Wochenende / Archiv /

 

Umfangreiche Kontrollen – nichts gefunden

Doping-Verdachtsmomente gegen jamaikanische Läufer

Hajo Seppelt im Gespräch mit Andrea Schültke

Usain Bolt: Aufregung vor dem 100-Meter-Sprint-Finale in London.
Usain Bolt: Aufregung vor dem 100-Meter-Sprint-Finale in London. (picture alliance / dpa / Christian Charisius)

Wie sauber sind diese Leistungen? Der Dreifach-Erfolg der jamaikanischen Sprinter um Usain Bolt wirft Fragen auf, genau wie der Weltrekord des 800-Meter-Läufers David Rudisha. Doch gezielte Dopingtests jamaikanischer Sprinter lieferten keine Belege für Manipulation. Auch der Kenianer Rudisha muss bis zum Beweis des Gegenteils als Ausnahmetalent gelten, sagt ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 10. Februar 2012 als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Sport aktuell

Ukraine-KonfliktSpieler verweigern den Rückflug

Prorussische Separatisten patrouillieren in der Nähe des Grenzortes Mariniwka im Osten der Ukraine.  

Sechs Profis von Shakhtar Donetsk sind nach einem Testspiel in Frankreich wegen der Sicherheitslage nicht zurück in die Ukraine gereist. Der Vereinspräsident droht mit Sanktionen in Millionenhöhe.

KommentarDie Nerds basteln am Starkult

Nigel de Jong und Lionel Messi

Die statistische Fixierung auf die Leistung und den Wert einzelner Fußballspieler wird immer röntgenhafter. Die Resultate grenzen ans Absurde. Aber sie füttern Stammtischgespräche und den Wettmarkt.

DOSB-ReformDer Sportbund als Konzern

Das Logo des DOSB ist am 11.10.2013 in Berlin bei der Eröffnung der Bundeskonferenz Sportenwicklung 2013 des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zu sehen. In der zweitägigen Konferenz soll über Sportvereine und Sportnachwuchs in Deutschland diskutiert werden.

Erst acht Jahre ist der Deutsche Olympische Sportbund alt - und schon gelten seine Strukturen nicht mehr als zeitgemäß. Präsident Alfons Hörmann will ihn reformieren und offenbar wie ein Unternehmen organisieren. In Berlin hat der Funktionär seine Pläne vorgestellt.