Sport am Wochenende / Archiv /

 

Umfangreiche Kontrollen – nichts gefunden

Doping-Verdachtsmomente gegen jamaikanische Läufer

Hajo Seppelt im Gespräch mit Andrea Schültke

Usain Bolt: Aufregung vor dem 100-Meter-Sprint-Finale in London. (picture alliance / dpa / Christian Charisius)
Usain Bolt: Aufregung vor dem 100-Meter-Sprint-Finale in London. (picture alliance / dpa / Christian Charisius)

Wie sauber sind diese Leistungen? Der Dreifach-Erfolg der jamaikanischen Sprinter um Usain Bolt wirft Fragen auf, genau wie der Weltrekord des 800-Meter-Läufers David Rudisha. Doch gezielte Dopingtests jamaikanischer Sprinter lieferten keine Belege für Manipulation. Auch der Kenianer Rudisha muss bis zum Beweis des Gegenteils als Ausnahmetalent gelten, sagt ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 10. Februar 2012 als Audio-on-demand abrufen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sport aktuell

Freiburger Doping-KommissionDer nächste Rücktritt

Letizia Paoli, Leiterin der Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin, eröffnet am Montag dem 12. 09. 2011 in Freiburg eine Pressekonferenz zu Beginn des dreitägigen Symposiums Sportmedizin und Doping in Europa. (Imago / Winfried Rothermel)

Die Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin kommt nicht zur Ruhe: Nachdem Ende vergangener Woche der Wissenschaftler Andreas Singler seinen Rücktritt aus dem Gremium angekündigt hatte, teilte heute das bisherige Kommissionsmitglied Heinz Schöch seinen sofortigen Rückzug mit. Er macht der Vorsitzenden drastische Vorwürfe.

European Games in BakuWerbeveranstaltung im Bundestag

Die Altstadt der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku mit Minaretten liegt vor dichtbebauten neuen Hochhäusern. (Deutschlandradio / Sven Töniges)

Mit den European Games in Baku steht das nächste Sportevent in einem autokratischen Land vor der Tür. Nun waren der Sportminister und der Botschafter Aserbaidschans im Sportausschuss des Bundestags zu Gast, um Fragen zu beantworten.

FC BayernSpieler mit "Wunder-Methode" behandelt

FC-Bayern-Spieler Arjen Robben sprintet in der Allianz Arena in München mit dem Ball (picture alliance / dpa)

Fußball-Profis des FC Bayern München sind bei bestimmten Verletzungen bisher offensichtlich mit einer "Wunder-Methode" behandelt worden. Nach Informationen der ARD-Recherche-Redaktion Sport sollen sich Spieler immer wieder einer besonderen Art der Magnetstimulation unterzogen haben.