• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 02:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteComputer und KommunikationUnabhängig, dezentral, erfolglos17.08.2013

Unabhängig, dezentral, erfolglos

Open-Source-Netzwerke können sich kaum durchsetzen

Soziale Netzwerke auf Open-Source-Basis garantieren den Nutzern, die volle Hoheit über ihre eigenen Daten behalten zu können. Torsten Grote von der Free Software Foundation Europe erläutert im Interview, warum es Angebote wie Diaspora oder Friendica dennoch schwer haben.

Das soziale Netzwerk Diaspora setzt auf dezentrale Server.  (Jan-Martin Altgeld)
Das soziale Netzwerk Diaspora setzt auf dezentrale Server. (Jan-Martin Altgeld)
Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Ein Assistent für mehr Privatsphäre
Die erzwungene Offenheit

Das gesamte Interview können Sie bis mindestens 17. Januar 2014 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Deutschlandradio macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk