Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

UngarnHohe Haftstrafen wegen Todes von 71 Flüchtlingen

Das Foto zeigt den Gerichtssaal in Kecskemet/Ungarn, wo vier Schlepper zu hohen Haftstrafen verurteilt wurden. (AFP / Ferenc Isza)
In Kecskemet/Ungarn sind vier Schlepper zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. (AFP / Ferenc Isza)

Ein ungarisches Gericht hat nach dem Tod von 71 Flüchtlingen langjährige Haftstrafen gegen vier Schlepper verhängt.

Im August 2015 war in Österreich ein Lastwagen mit den Leichen der Migranten entdeckt worden. Der Lkw war von Ungarn aus gestartet, die Flüchtlinge erstickten.

Angeklagt in dem Fall waren drei Bulgaren und ein Afghane, darunter der Fahrer des Lastwagens und der Chef der Schlepperbande. Die Richter im ungarischen Kecskemet sahen es als erwiesen an, dass die vier Männer für den Tod der 71 Flüchtlinge verantwortlich waren. Die Angeklagten wurden jeweils zu 25 Jahren Haft verurteilt.

Diese Nachricht wurde am 14.06.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.