• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 08:50 Uhr Presseschau
StartseiteAndruck - Das Magazin für Politische LiteraturSchwedischer Mathematiker Per Molander plädiert für staatliche Regulierung16.10.2017

UngleichheitSchwedischer Mathematiker Per Molander plädiert für staatliche Regulierung

Ungleichheit und soziale Gerechtigkeit waren bestimmende Themen beim Bundestagswahlkampf. Allerdings nehmen die Wähler es offenbar keiner Partei mehr ab, für Ausgleich zu sorgen. Per Molander ist Experte für Umverteilung und hat ein Buch über "Die Anatomie der Ungleichheit" veröffentlicht. Darin erklärt er, wie man diese eindämmen kann.

Per Molander im Gespräch mit Catrin Stövesand

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Autor und Mathematiker Per Molander im Gespräch mit Catrin Stövesand auf der Frankfurter Buchmesse (Deutschlandradio/Jelina Berzkalns)
Der Mathematiker Per Molander im Gespräch mit Catrin Stövesand auf der Frankfurter Buchmesse (Deutschlandradio/Jelina Berzkalns)
Mehr zum Thema

Frankfurter Buchmesse Die Zukunft des Euro

Erwartungsdruck im Elysée Wohin steuert Frankreich

Claudia Hamm (Übersetzerin) "Ich bin vor allem Textvermittlerin"

Comics auf der Buchmesse Asterix erobert Frankfurt

Per Molander: "Die Anatomie der Ungleichheit. Woher sie kommt und wie wir sie beherrschen können"
Westend Verlag, 224 Seiten, 24 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk