• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten
StartseiteThemaIrgendwie anders als bisher26.04.2017

Unser neues MarkenkonzeptIrgendwie anders als bisher

Deutschlandfunk im Namen, eine aufgefrischte Farbfamilie und eine typografisch eigene Handschrift, das ist der eine Teil der neuen Markenführung. Wir hoffen, mit unserem neuen Markenkonzept Orientierung zu bieten - und natürlich auch aufzufallen im Netz.

Von Andreas-Peter Weber

Die Logos von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova. (Deutschlandradio)
Die Logos von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova (Deutschlandradio)

"Kann es sein, dass hier irgendwas anders ist als bisher? Anderes Logo, andere Schrift?" - Wenn Sie sich das fragen, kennen Sie unsere Webseite gut. Und ja, Sie haben recht: Wir haben die Anmutung verändert. Tatsächlich sind die neue Logofarbe und Typografie frischer, wie wir meinen. Aber wir haben das nicht nur gemacht, weil Frühjahr ist. Was auf den ersten Blick wie eine Auffrischung aussieht, ist ein neues Markenkonzept

Sie kennen den Deutschlandfunk als verlässliche Medienmarke, im Radio und auf allen digitalen Verbreitungswegen. Sie kennen vermutlich auch die beiden anderen Sender unserer Familie: Deutschlandfunk Kultur (bislang Deutschlandradio Kultur) und Deutschlandfunk Nova (bisher DRadio Wissen). Mit dem gemeinsamen Namensvorsatz (ab dem 1. Mai auch im Radio) machen wir deutlicher als bisher, dass wir zusammengehören – das ist im Netz mit seiner unüberschaubaren Angebotsfülle besonders wichtig. "Auffindbarkeit" ist das Stichwort. Deutschlandfunk im Namen, eine aufgefrischte Farbfamilie und eine typografisch eigene Handschrift, das ist der eine Teil der neuen Markenführung.

Andreas-Peter Weber, Programmdirektor Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova (Deutschlandradio)Andreas-Peter Weber, Programmdirektor Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova (Deutschlandradio)

Der zweite Teil dreht sich um unsere programmübergreifenden Angebote wie die Nachrichten-App Dlf24 und der Seite Dlf24.de oder Logos auf Drittplattformen. Sie fallen mit einem stilisierten D im Farbquadrat auf. Mit diesem Teil der Markenführung wollen wir auch auf dem begrenzten Raum, den kleine Bildschirme bieten, auf einen Blick deutlich machen, wer der Absender ist.

Deutschlandfunk steht für Qualitätsjournalismus – daran arbeiten wir täglich. Wir hoffen, mit unserem neuen Markenkonzept Orientierung zu bieten und natürlich auch aufzufallen im Netz. Und wir freuen uns, wenn Sie uns weiter empfehlen.

Andreas-Peter Weber
Programmdirektor Deutschlandradio

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk