Sternzeit / Archiv /

Unsinnige Horoskope

Von Dirk Lorenzen

Neptun ist ein schöner Planet – aber er hat keinen Einfluss auf uns
Neptun ist ein schöner Planet – aber er hat keinen Einfluss auf uns (NASA)

Noch immer finden sich in vielen Tageszeitungen und anderen Medien Texte, nach denen Mars gerade allen Jungfrau-Geborenen wirtschaftlichen Erfolg beschert, während Uranus bei Fischen für die perfekte Frisur sorgt. Auch wenn angeblich viele Menschen daran glauben: Horoskope sind reiner Unsinn.

Planeten und Sterne haben keinen messbaren Einfluss auf uns. Zwar erscheinen Horoskope zum Teil sogar in der Rubrik Wissen – aber mit Wissenschaft haben sie nichts zu tun. Astrologie beruht auf reiner Willkür.

Immer wieder setzen sich Sterndeuter von der vermeintlichen Vulgärastrologie in Tageszeitungen ab. Aufwendig berechnete Horoskope seien viel aussagekräftiger, heißt es.

Doch der Nachweis steht bis heute aus. Es gab viele Versuche, die Korrektheit von Horoskopen nachzuweisen – doch sie scheiterten alle kläglich.

Also wird kräftig an Legenden gestrickt. Eine früher recht berühmte Sterndeuterin behauptet, sie habe das Atomunglück von Tschernobyl korrekt vorhergesagt. Doch vage Andeutungen sind keine Vorhersage.

Zudem tauchten solche Formulierungen in vielen Jahren auf, ohne dass es zu einem Unglück gekommen wäre. Auch vor der Katastrophe in Japan im vergangenen Jahr scheint die selbst ernannte Himmelsexpertin die vermeintlichen kosmischen Hinweise übersehen zu haben. Jedenfalls gab sie keine Warnung heraus.

Man könnte über den Horoskop-Unsinn einfach schmunzeln. Nur wird es geradezu gefährlich, wenn etwa Unternehmer ihre Entscheidungen von angeblich günstigen Konstellationen abhängig machen.

Denken Sie daran: Nicht die Sterne lügen. Die Lichter am Himmel schweigen betreten!

Über den Unsinn von Horoskopen

Ein paar Informationen zur Sterndeuterei

Die Sterne lügen nicht, sie schweigen - Astrologischer Ratgeber für dieses Jahr und alle folgenden Jahre

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Sternzeit

AstronomieMond versteckt Saturn

 Mond und Saturn heute Nacht

Ab 23.30 Uhr heute Abend zeigen sich am Südosthimmel der noch fast volle Mond und etwas links unterhalb der Ringplanet Saturn. Im Laufe der Nacht ziehen beide über den Südhimmel und verblassen morgens tief im Südwesten.

AstronomieCeres in Opposition

Künstlerische Darstellung der Wasserdampfwolken, die das Weltraumobservatorium Herschel in der Umgebung von Ceres beobachtet hat 

Nur zwei Tage nach dem Kleinplaneten Vesta gelangt heute auch der Zwergplanet Ceres in Opposition zur Sonne. Damit ist jetzt auch Ceres, die am 1. Januar 1801 als erstes Objekt im heutigen Asteroidengürtel gefunden wurde, am Himmel der Sonne gegenüber zu finden.

AstronomieRoter Ostermond beim roten Mars

Mars, Mond und Spica heute kurz vor Mitternacht 

Dienstag Vormittag ist wieder einmal Vollmond. Das klingt zunächst nicht sehr aufregend - schließlich geschieht das einmal im Monat. Aber der Vollmond morgen ist aus dreierlei Gründen ganz besonders.

 

Wissen

UntersuchungEin gesunder Geist steckt in einem gesunden Körper

Auf dem Bild ist ein an Demenz erkrankter Mann in einem Seniorenheim zu sehen. In der rechten Hand hält er eine Hantel. Der Rentner nimmt an der Morgengymnastik teil. 

Wer als 18-Jähriger körperlich fit ist, ist später weniger gefährdet, frühzeitig an Demenz zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommen schwedische Forscher, die die Daten von mehr als einer Million Männer ausgewertet haben.