Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

USAAnti-Nazi-Clip von 1947 geht viral

Startsequenz des US-Anti-Nazi-Films "Don't be a Sucker" (Screenshot / dlf / Archive.org)
Startsequenz des US-Anti-Nazi-Films "Don't be a Sucker" (Screenshot / dlf / Archive.org)

Nach den Ereignissen von Charlottesville geht in den USA ein 70 Jahre alter Anti-Nazi-Film viral – offenbar da er so aktuell scheint wie nie. „Sei kein Idiot,“ warnte 1947 das US-Kriegsministerium vor Nazi-Denkweisen. Und diejenigen, die den Clip heute teilen, warnen vor Trump.

Der Clip ist Teil eines ingesamt 17-minütigen Films. Einer, der den Clip zuerst teilte, ist Michael Oman-Reagan, Anthropologe der Memorial University of Newfoundland (Kanada). Darunter schreibt er: "Antifaschistisches Video des US-Militärs, das Bürgern beibringt, wie man nicht auf Menschen wie Trump hereinfällt, ist wieder relevant." Sein Tweet wurde mehr als 150.000 Mal geteilt.

Zu sehen ist, wie ein Mann zu einer Gruppe von Passanten spricht und in die Runde ruft: "Ich sehe Schwarze, die Jobs haben, die mir und dir gehören. Wenn das so weitergeht, was passiert dann mit uns echten Amerikanern?". Später fordert er ein Amerika ohne Schwarze, Immigranten, Katholiken und Freimaurer.

Unter den Passanten kommen währenddessen zwei Männer ins Gespräch. Einer sagt, er habe solche Reden schon gehört, aber nie erwartet, sie in Amerika zu hören. Er stellt sich als Ungar vor, der in Berlin an der einer Universität lehrte, bevor er in die USA auswanderte. Sein jüngerer Gesprächspartner stimmt der Rede zuerst zu – bis der Redner auch die Freimaurer angreift. Er sei ja selbst ein Freimaurer. Der ältere Mann sagt: "Und das macht einen gewaltigen Unterschied." Er habe in Berlin dieselben Worte gehört wie heute. Damals sei er ahnungslos gewesen: "Ich dachte, die Nazis seien Verrückte, dumme Fanatiker." Aber das sei leider nicht so gewesen.

(at/tgs)

Mehr zum Thema

Nachrichtenportal