Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:07:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

USAFBI übernimmt Ermittlungen zu Auto-Attacke von Charlottesville

Blumen liegen am 12.08.2017 in Charlottesville (USA) am Boden. Ein Auto war in Charlottesville im Bundesstaat Virginia am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. (dpa-Bildfunk / AP / Steve Helber)
Drei Tote in Charlottesville nach Krawallen wegen Kundgebung von Rechtsextremisten. (dpa-Bildfunk / AP / Steve Helber)

Nach der tödlichen Auto-Attacke im amerikanischen Charlottesville hat die Bundespolizei FBI die Ermittlungen übernommen.

Nach Angaben der Behörde wird der Fall als Totschlag behandelt. Der festgenommene 20-jährige Fahrer soll seinen Wagen vorsätzlich in eine Gruppe von Menschen gesteuert haben, die gegen eine Kundgebung von rechtsextremen und teils rassistischen Gruppen protestiert hatten. Bei der Attacke wurden eine Frau getötet und zahlreiche weitere Personen verletzt, einige von ihnen schwer.

Bereits zuvor hatte es Straßenschlachten zwischen beiden Lagern gegeben. US-Präsident Trump verurteilte die Gewalt, ohne allerdings die Schuldigen klar zu benennen. Dafür steht er inzwischen auch in den eigenen Reihen in der Kritik.

Am Rande der Krawalle stürzte ein Polizeihubschrauber ab, der
die Lage beobachtete. Die beiden Besatzungsmitglieder kamen ums Leben.