Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

VenezuelaGespräche zur Lösung der Staatskrise vertagt

Leere Brotregale in einem Supermarkt in Venezuela.  (Deutschlandradio / Burkhard Birke)
In Venezuela suchen Regierung und Opposition nach einer Lösung der Staats- und Versorgungskrise (Deutschlandradio / Burkhard Birke)

Die Gespräche zwischen Regierung und Opposition in Venezuela zur Lösung der Staatskrise sind vertagt worden.

Beide Seiten erklärten nach Verhandlungen in der Dominikanischen Republik, es seien Forschritte erzielt worden. Für eine Übereinkunft brauche man aber noch mehr Zeit.

In Venezuela gibt es eine schwere Versorgungskrise, für die die Opposition Präsident Maduro verantwortlich macht. Sie fordert ihn auf, humanitäre Hilfe aus dem Ausland anzunehmen und politische Gefangene freizulassen. Die Regierung drängt die Opposition dazu, sich für die Aufhebung von Sanktionen der USA, Kanadas und der EU einzusetzen.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.