• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera
StartseiteNachrichten vom 30.11.2016EU-Kommission will gemeinsamen Rüstungsfonds

Verteidigung EU-Kommission will gemeinsamen Rüstungsfonds

Bundeswehrsoldaten bereiten am 09.05.2016 in Mali eine Drohne vom Typ Luna für den Start vor. (picture-alliance/ dpa / Kristin Palitza)EU-Kommission plant gemeinsamen Fonds zur Anschaffung von Rüstungsgütern. (picture-alliance/ dpa / Kristin Palitza)

Die EU-Kommission will Europas Verteidigung durch einen gemeinsamen Rüstungsfonds stärken.

Nach den Plänen der Brüsseler Behörde ist der Fonds dafür gedacht, gemeinsam neue Waffensysteme anzuschaffen und die Forschungszusammenarbeit im Rüstungsbereich zu verbessern. Finanziert werden soll er durch Einzahlungen der Mitgliedstaaten. Angestrebt seien fünf Milliarden Euro pro Jahr. Die Kommission verwies darauf, dass bisher rund 80 Prozent der Rüstungsbeschaffung rein national ablaufe, was zu "kostspieliger Dopplung militärischer Kapazitäten" führe. - Hintergrund sind Forderungen aus den USA nach einem stärkeren Engagement der Europäer im Verteidigungsbereich.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk