Mittwoch, 25.04.2018
 
Seit 20:30 Uhr Lesezeit
StartseiteFreistilPixeltunes25.03.2018

Vom Sound der SpielePixeltunes

Vier Basstöne künden von der drohenden Ankunft einer Sternenflotte. Der Spieler bedient eine Laserkanone, die seltsame Zischgeräusche von sich gibt. Das ist der Sound von Space Invaders aus dem Jahr 1978.

Von Raphael Smarzoch

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Bild aus dem Computerspiel "The Secret of Monkey Island". (picture alliance/ dpa / Lucas Arts)
"The Secret of Monkey Island" gilt als Klassiker in der Geschichte der Computerspiele und wurde 2009 nochmal mit neuer Grafiken und neuem Soundtrack aufgelegt. (picture alliance/ dpa / Lucas Arts)

Heutzutage hat sich Musik in Computerspielen längst von 8-bit-Klängen verabschiedet. Sie wird von Orchestern eingespielt und gleicht Filmmusik.

Dabei ist sie ganz anders: Sie begleitet in Echtzeit die Handlungen der Spieler und verändert sich dementsprechend. Sie erweckt die Spielwelt zum Leben. In manchen Games wird sie sogar zu einem zentralen Spielelement.

Raphael Smarzoch beschreibt die erstaunliche Entwicklung der Computerspielmusik.

Produktion: NDR 2016

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk