Freistil / Archiv /

 

Von Blütenstaub und Onlinesex

Deutschland klärt sich auf

Von Philipp Jusim und Martin Goldstein

Jugendliche bereiten sich mit Online-Pornos auf ihren ersten Sex vor. (picture alliance / dpa / Boris Roessler)
Jugendliche bereiten sich mit Online-Pornos auf ihren ersten Sex vor. (picture alliance / dpa / Boris Roessler)

Wissen Teenager wirklich, was sie schon immer über Sex wissen wollten? Sexualität und Körper sind heute so gegenwärtig, dass eigentlich nichts mehr schiefgehen sollte. Doch die Geschichten über Bienen und Blumen und mangelnde Kommunikation wirken nach: Auch im 21. Jahrhundert ist Sex für viele noch ein Tabuthema.

Umfragen zeigen, dass Jugendliche sich einerseits durch Onlinepornos "weiterbilden", sie ihr erstes Mal andererseits immer später erleben und von Monogamie und Familie träumen.

Der Autor Philipp Jusim untersucht zusammen mit Martin Goldstein, der sich von 1969 bis 1984 in der Jugendzeitschrift BRAVO als Dr. Sommer den Fragen der Leserinnen und Leser stellte, wie aufgeklärt Deutschland wirklich ist.

Der Arzt und Psychotherapeut Martin Goldstein alias "Dr. Sommer" ist am 31. August dieses Jahres im Alter von 85 Jahren verstorben.

Regie: Helga Mathea
WDR 2011

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Freistil

FeatureAuf Seumes Fersen - Von der Bewegung des Denkens im Gehen

Ein Spaziergänger läuft über gelbes Laub und wirbelt dabei einige Blätter auf. (picture alliance / dpa / Lehtikuva Mikko Stig)

Johann Gottfried Seume gilt mit seinem Buch "Spaziergang nach Syrakus" von 1802 als der berühmteste Wanderer der deutschen Literaturgeschichte. Diese Sendung erforscht den Wert der Bewegung für das Schreiben und Denken.

KonsumKaffee radikal - Neue Kultur für eine alte Bohne

Nahaufnahme von geröstete Kaffeebohnen (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

In den vergangenen Jahren hat sich in Deutschland eine Kaffeekultur entwickelt, die mit der bisherigen Massenkultur des Kaffeetrinkens und -zubereitens bricht.

BlauFeeling Blue - Ode an eine widersprüchliche Farbe

Ein Schlagzeug steht auf einer blau beleuchteten Bühne.   (picture-alliance / dpa / Peter Kneffel)

Blau - kaum eine andere Farbe ruft so viele Assoziationen hervor. Blau beflügelte die Fantasie von Künstlern und Dichtern. Von Picassos blauer Periode bis zum magischen Blau eines Yves Klein und den Gedichten Ingeborg Bachmanns.