• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 11:35 Uhr Umwelt und Verbraucher
StartseiteJazzFactsDer Pianist Florian Ross und seine neue Produktion "Pigs & Fairies"03.08.2017

Von Schweinen und Feen Der Pianist Florian Ross und seine neue Produktion "Pigs & Fairies"

Die perfekte Mischung aus Eingängigkeit und Anspruch, aus süffigen Melodien, abgedrehten Sounds und spannenden Improvisationen – sie scheint Florian Ross mit seiner neuesten Veröffentlichung gelungen. Und eine wichtige Frage wird geklärt: Was hat es mit dem Titel "Pigs & Fairies" auf sich?

Von Odilo Clausnitzer

Florian Ross mit schwarzer Brille vor weißem Hintergrund. (Florian Ross)
Der preisgekrönte Komponist und Pianist Florian Ross (Florian Ross)

Bei der im Deutschlandfunk Kammermusiksaal realisierten Produktion setzt der Kölner Pianist neben dem Klavier auch E-Piano, Synthesizer und diverse Effektgeräte ein.

Entsprechend pendelt die Musik zwischen den Welten Fusion Music und akustischer Trio-Jazz. Ross' Partner sind dabei der Kontra- bzw. E-Bassist Dietmar Fuhr und der Schlagzeuger Fabian Arends. Bei zwei Stücken wirkt als Vierter im Bunde Tenorsaxofonist Paul Heller mit.

Im Gespräch erklärt der preisgekrönte Komponist Florian Ross, was ihn zum besonderen Sound seiner CD anregte – und warum er sie ausgerechnet "Pigs & Fairies" genannt hat.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk