Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Von Teil- in VollzeitRückkehrrecht auf den Weg gebracht

Blick in die Gemeinschaftsbüros "Coworking Spaces" am 04.04.2013 in Nürnberg: In einem Großraumbüro arbeiten mehrere Personen an Computern. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)
Eine Rückkehr von Teilzeit- in Vollzeitbeschäftigung soll einfacher werden. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

Für Arbeitnehmer in Deutschland soll es künftig leichter sein, von einer Teilzeit- in eine Vollzeitstelle zurückzukehren.

Einen entsprechenden Gesetzentwurf von Arbeitsminister Heil hat das Bundeskabinett in Berlin gebilligt. Das Recht auf die sogenannte Brückenteilzeit soll vom kommenden Jahr an in Unternehmen mit mindestens 45 Beschäftigten gelten.

Die Ministerrunde verabschiedete außerdem die seit langem diskutierte Ausbildungsreform in der Pflege. Darin geregelt werden Einzelheiten zu Mindestanforderungen, Inhalten und Prüfungen. Konkret vorgesehen ist unter anderem eine gemeinsame zweijährige Ausbildung für alle Pflegekräfte. Im dritten Jahr soll dann eine Fortsetzung der allgemeinen Ausbildung oder eine Spezialisierung auf die Pflege von Kindern oder alten Menschen möglich sein. Das bisher teilweise noch fällige Schulgeld soll abgeschafft werden.

Beschlossen wurde im Kabinett auch der Klimaschutzbericht der Regierung. Danach kommt Deutschland bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes langsamer voran als bislang erwartet.

Diese Nachricht wurde am 13.06.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.