• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 19:15 Uhr Dlf-Magazin
StartseiteOn StageVon türkischen Jazzklängen bis zu Electro Pop30.12.2011

Von türkischen Jazzklängen bis zu Electro Pop

PopCamp-Abschlusskonzert 2011

"Das PopCamp ist kein Wettbewerb" - die Qualifizierung von Nachwuchstalenten, Bands und Einzelmusikern für das "High-Level-Bandcoaching"-Programm setzt eine Empfehlung voraus. Über 170 Experten aus der Musikbranche und den Medien dürfen Vorschläge machen. Aus denen werden seit 2005 jedes Jahr fünf Teilnehmer für den "Meisterkurs für Populäre Musik" ermittelt.

PopCamp 2011: Abschlusskonzert 2011 im Kesselhaus der Kulturbrauerei Berlin (Jonathan Gröger)
PopCamp 2011: Abschlusskonzert 2011 im Kesselhaus der Kulturbrauerei Berlin (Jonathan Gröger)

Bekannte Dozenten aus allen Bereichen des Musikgeschäfts begleiten die ausgewählten Bands auf ihrem Weg in die Professionalität. Ein hochkarätiges Dozententeam begleitet die Bands in zwei je einwöchigen Coachingphasen, bei Studioarbeiten wie Liveauftritten und bei der abschließenden Erstellung eines Multimedia-Kits, bestehend aus Videoclips, Interviews und Live-Mitschnitten.

"Vielfalt statt Mainstream" lautet dabei stets das griffige Motto, welches am Ende den Willen für und von der Musik zu leben, unterstreichen soll. Dieses Jahr schafften es in den begehrten Meisterkurs: "Coucou aus Dresden", "Defne Şahin Group" aus Berlin, "Fabian von Wegen" aus Osnabrück, "Lokomotor" aus Hof und "The Astronaut's Eye" aus Mannheim.

Das musikalische Spektrum der siebten Auflage der Spitzenfördermaßnahme des Deutschen Musikrates reicht von türkischen Jazzklängen bis zu Electro Pop.

Die ersten Früchte des gemeinsamen Arbeitens wurden dann am 11.11.2011 mit dem alljährlichen Abschlusskonzert im Kesselhaus der Kulturbrauerei Berlin geerntet.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk