• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:05 Uhr Hörspiel
StartseiteDas FeatureDer Überwacher in uns30.01.2015

Voyeuristische SelbstversucheDer Überwacher in uns

Viel ist in letzter Zeit über die technischen Möglichkeiten der Überwachung geschrieben worden, über Kontobewegungen, Staatsgeheimnisse, Kundendaten. Doch das eigentliche Phänomen dahinter ist vermutlich deutlich älter als Merkels Handy, alltäglicher als NSA und Snowden und grundsätzlicher als die Vorratsdatenspeicherung.

Von Georg Cadeggianini und Tina Klopp

Ein Mann telefoniert in einem Wohnzimmer.  (Georg Cadeggianini / Tina Klopp)
Wie durchsichtig wird ein ganz normales Leben, wenn da einer ist, der es überwacht? (Georg Cadeggianini / Tina Klopp)

Wir alle sammeln ständig Informationen über andere Menschen. Da ist der Blick ins Kellerabteil der Nachbarn oder ins Badschränkchen der Partygastgeber, der laute Streit der Bekannten und das Telefonat in der U-Bahn. Wir beobachten und lauschen, dechiffrieren verborgene Absichten und geheime Schwächen. Es geht um Neugier, um Macht und um Kontrolle. Hier nun überwacht die eine den anderen: Sie versucht, geheime Seiten ans Tageslicht zu zerren und sein Mailpostfach zu hacken, schaut durchs Schlüsselloch und in Müllsäcke, spitzelt in seinem Freundeskreis. Er versucht sich zu schützen. Und während der Gejagte anfängt sich selbst zu zensieren – wohl aus Angst, Seiten zu offenbaren, die er bislang lieber verborgen hat – erwacht umgekehrt bei ihr der Jagdtrieb, der Wunsch nach noch mehr Information, noch mehr Kontrolle, bis hin zum Einbruch in die Privatwohnung.

Kann man eine Persönlichkeit hacken? Unterstützt wird die Jägerin von Überwachungsexperten, die demonstrieren, was sie herauszufinden in der Lage wären, wenn man sie denn ließe: darunter ein Hacker, eine Psycholinguistin, ein Lockpicker, ein Eignungsdiagnostiker, ein Profiler, eine Physiognomikerin, eine Hypnotiseurin und ein Privatdetektiv.

Regie: Hannah Georgi
Produktion: DLF 2015

Das Manuskript zum Nachlesen: 

Voyeuristische Selbstversuche Der Überwacher in uns (PDF)

Voyeuristische Selbstversuche Der Überwacher in uns (Text)

Persönlichkeitsprofile lesen - ein paar Beispiele aus dem Alltag:

 

(Georg Cadeggianini / Tina Klopp) (Georg Cadeggianini / Tina Klopp)

Wer hier wohnt, hat Angst zu kurz zu kommen. Er akzeptiert Makel und hat überhaupt kein Problem mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Eine Frau aber, sagt der Wohnpsychologe Uwe Linke, würde hier nur für einen Seitensprung bleiben. Linke liest Wohnungen wie andere Bücher. Er sieht: den Charakter der Bewohner.

  

 

Kein Player zu sehen? Bitte hier klicken.

Was verrät die Stimme über einen Menschen? Wie selbstbewusst oder bescheiden ist der Mensch hinter einer Stimme? Der Hamburger Stimmtherapeut und Persönlichkeitstrainer Jochen Waibel bietet auf seiner Website einen Online-Stimmpersönlichkeits-Test. Wir haben ihn zu dieser Stimmprobe befragt.

 

 

Gudrun Müller ist Expertin für Forensische Text- und Schriftanalyse. Für ihre Gutachten vor Gericht hat sie oft nur ein, zwei offizielle Schreiben zur Verfügung, wie diese Dokumente und To-Do-Listen zum Beispiel. Liefern diese mageren Zeilen überhaupt irgendeinen Anhaltspunkt über den potentiellen Autor?

  

 

Kein Player zu sehen? Bitte hier klicken.

Anita Horn-Lingk ist Psycho-Physiognomikerin. Das heißt, sie ermittelt Charaktereigenschaften aus Körpermerkmalen, Bewegungen und Gesichtszügen. Im Feature erklärt sie unter anderem, warum Georg einen guten Orientierungssinn hat und niemand ist, der sich schnell unterbuttern lässt.

 

 

 

Unternehmen sammeln alle möglichen Informationen über ihre Kunden, um sie gezielter bewerben zu können. Was für ein Bild von einer Person entsteht, wenn man Einblick in seine Einkaufsliste bei Ebay und Amazon erhält?

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk