• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:30 Uhr Nachrichten
StartseiteDas FeatureEine Frage von Management und Wert-Ermittlung02.06.2017

Was ist Natur? (2/2)Eine Frage von Management und Wert-Ermittlung

Manchmal muss man die Stadt überlisten, damit Natur zu ihrem Recht kommt. Unter dem Motto "Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung" ließ Joseph Beuys ab 1982 in Kassel 7.000 Eichen pflanzen. Ein heftig umstrittenes Geschenk an die documenta-Stadt, finanziert durch Kunstverkäufe, Spenden und eine Whisky-Reklame.

Von Frank Kaspar

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Gülper See liegt im Naturpark Westhavelland in Brandenburg. (Deutschlandradio / Volker Finthammer)
Geschützte Natur: Der Gülper See im Naturpark Westhavelland in Brandenburg (Deutschlandradio / Volker Finthammer)
Mehr zum Thema

Was ist Natur? (1/2) Von der Wildnis in der Stadt

Umweltaktivist Ernst Paul Dörfler Ein Leben für den Naturschutz

Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017 Beweis für gelungenen Naturschutz in Deutschland

"Alexander v. Humboldt und die Erfindung der Natur" Wie Humboldt den Naturschutz inspirierte

Für den Aktionskünstler war Naturschutz eine Frage von politischer Tatkraft und ökonomischem Kalkül. Heute berechnen Volkswirte die Ökosystemleistung einzelner Landschaften und Lebewesen. Manche Naturschützer stärken ihre Argumente, indem sie beziffern, was das Bestäuben von Obstblüten durch Bienen oder das Filtern von Trinkwasser durch Wälder kostet.

Aber kann man den Wert von Natur in Euro und Cent ausdrücken? Lassen Tiere und Pflanzen sich so effizienter managen und schützen, oder droht ein Ausverkauf der Arten? Was ist Natur uns wert, und woran machen wir das fest? Der Autor begleitet Finanzmakler und Forstleute, Umweltschützer, Naturphilosophen und Wildtier-Manager in die Problemzonen zwischen Wald und Verwaltung.

Produktion: DLF 2017

Das Manuskript zur Sendung:

Kaspar_Natur Wertermittlung.PDF

Kaspar_Natur Wertermittlung.TXT

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk