Montag, 25.06.2018
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSprechstundeWas tun bei PIP-Brustimplantanten?27.12.2011

Was tun bei PIP-Brustimplantanten?

Chirug über die Folgen der fehlerhaften Silikon-Implantate

Peter Vogt, Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirugen, über die Frage, ob betroffene Frauen die Implantate der Firma PIP entfernen lassen sollten.

Peter Vogt im Gespräch mit Carsten Schroeder

Ultraschall-Brustscanner zur Krebsdianose (picture alliance / dpa / Stefan Puchner)
Ultraschall-Brustscanner zur Krebsdianose (picture alliance / dpa / Stefan Puchner)

Peter Vogt ist Professor an der Medizinischen Hochschule Hannover und Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen.

Carsten Schroeder: Sie kennen sich ja nun in der Szene der ästhetischen Chirurgie aus. Waren Sie von dem Skandal um die französische Firma PIP überrascht. Oder gab es schon vorher Hinweise auf die mangelhafte Qualität?

Das Interview ist bis zum 27. Juni 2012 abrufbar:
Audio mit dem vollständigen Interview

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk