Mittwoch, 25.04.2018
 
Seit 20:30 Uhr Lesezeit
StartseiteVerbrauchertippTemperatur-Angaben besser einhalten16.04.2018

Waschanleitungen bei Textilien Temperatur-Angaben besser einhalten

Waschanleitungen in T-Shirts, Hosen und anderen Kleidungsstücken sind eher vorsichtig formuliert. Oft vertragen die Stoffe sehr wohl höhere Temperaturen. Es ist dennoch besser, sich an die Angaben der Hersteller zu halten.

Von Friederike Müller-Jung

Eine Waschanleitung ist an einem Kleidungsstück befestigt. (picture alliance / dpa / Sina Schuldt/)
Die Gradangabe in der Waschanleitung richtet sich nach dem empfindlichsten Teil des Kleidungsstückes (picture alliance / dpa / Sina Schuldt/)
Mehr zum Thema

Kleidung Wolle pflegen ohne Miniaturisierung

Wäsche rein, Maschine an – und los. Aber vorher bitte: sortieren. Nach Farbe und Waschtemperatur, und nach besonders empfindlichen Teilen. Dabei helfen die eingenähten Etiketten mit den Pflegehinweisen.

"Wie ein Verkehrsschild sollte man es sehen. Das Verkehrsschild sagt einem, ob ich 30, 50 oder 120 fahren darf. Und das Einnäh-Etikett sagt mir, ob ich es in den Trockner, mit welcher Temperatur ich es bügeln oder wie hoch ich es waschen darf," sagt Thomas Krämer.

Er führt ein Modegeschäft in Bonn und will, dass seine Kundinnen und Kunden lange Freude an ihren Kleidern haben. Dass ihre neuen Sachen nicht verfilzen, einlaufen oder nach dem Waschen nicht mehr richtig sitzen.

"Die Fabrikanten probieren selber aus: Wie weit ist welches Teil zu waschen, zu reinigen etc. Meistens ist es so, dass solche Kleidungsstücke oder die Etiketten eine bestimmte Gradzahl angeben, die unter dem liegt, was das Teil verträgt. Damit mal was schiefgehen kann, damit der Kunde dann nicht verärgert ist."

Hersteller-Angaben besser beachten

Trotzdem rät er, sich an die Angaben zu halten. "Denn wenn es schief geht, hat man keinen Anspruch, keinen offiziellen Anspruch, gegenüber dem Händler oder dem Verkäufer, weil es halt drinstand: Bitte nicht tun."

Für die Kennzeichnung ist auch entscheidend, welche Materialien verarbeitet sind: der Stoff, das Garn für die Nähte, Knöpfe oder Pailletten. Das empfindlichste Element in der Kleidung bestimmt letztlich die richtige Einstellung für die Waschmaschine.

Elke Wieczorek, Hauswirtschaftsmeisterin und Präsidentin des Berufsverbandes DHB Netzwerk Haushalt, erklärt das Prinzip anhand eines grasgrünen Pullovers. Sie dreht ihn auf links und greift gezielt nach dem Pflegeetikett.

"Also, das ist ein Kinderpulli aus Baumwolle, ist aber eine Strickware, und da ist nun ein Symbol drauf: Waschen bei 30 Grad, das zweifach unterstrichen ist. Das heißt, das ist ein sensibles Kleidungsstück und braucht einen absoluten Schonwaschgang."

Hochwertige Kleidung am besten in die Reinigung

Der Grund: Gestrickte Baumwolle kann sich leicht verziehen. Der Pullover würde im normalen Waschgang seine Form verlieren. Im Schon- und Wollwaschgang dreht sich die Trommel beim Waschen insgesamt weniger als im Programm für pflegeleichte Wäsche. Und beim Schleudern gibt es deutlich weniger Umdrehungen pro Minute. Die Umdrehungszahl kann man auch selbst reduzieren. Außerdem gilt: Wenn Handwäsche auf dem Etikett steht, dann auch ab damit ins Handwäsche-Programm. Und wenn der Waschbottich ganz durchgestrichen ist, so wie beim nächsten Beispiel-Stück, einer braunen Cordhose? Dann gehört sie normalerweise in die Reinigung, sagt Elke Wieczorek.

"Wenn Sie sagen, das ist mir zu teuer auf Dauer, weil eine Hose ist ja ganz schnell mal wieder reif für die Reinigung, dann eben mal versuchen, in der Maschine auf links gedreht, die Maschine nicht so voll beladen und ein Programm wählen, wo man möglichst wenig Mechanik hat, also dass sich die Trommel möglichst wenig dreht."

Hochwertige oder teure Kleider für besondere Anlässe sollte man allerdings am besten immer reinigen lassen. Und bei Alltagskleidung sollten Verbraucher schon vor dem Kauf im Geschäft überlegen: "Gefällt es mir wirklich so gut, dass ich solchen Aufwand treiben muss um das zu reinigen?"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk